Info

Dokument Leo Thun an Franz Exner
Hietzing, 22. September [1852] 1
Signatur Österreichische Nationalbibliothek
Handschriftenabteilung
Autogr. 273/47-11
Regest

Leo Thun bittet Franz Exner um einen Termin für eine Besprechung der Situation des Unterrichtswesens in Lombardo-Venetien. Zur Information sendet er einige Akten mit. Thun bittet um eine Stellungnahme zu diesen. Schließlich erkundigt sich Thun nach Exners Gesundheit und ob und wann sein Zustand es ihm erlauben wird, in das Ministerium zu kommen.

Schlagwörter
Transkription und Kodierung Dieses Dokument wurde von Christof Aichner und Tanja Kraler transkribiert und nach XML/TEI kodiert.
License eXist-db

Transkription

    Ich wünsche im Verlaufe der nächsten Woche unter Ihrer Mitwirkung eine gründliche Berathung über die Maßregeln zu halten, die unter den gegebenen Verhältnissen zu ergreifen wären, um mit den italienischen Angelegenheiten vorwärts zu kommen.
    Zur vorläufigen Orientierung übersende ich Ihnen zwei expedierte Vorträge deren Genehmigung ich erwarten zu dürfen glaube. Sodann den nicht expedierten 7178/594, der auf Grundlage einer im Sommer stattgehabten Besprechung entworfen worden ist. Endlich die an mich zur Beantwortung herabgelangten Fragen über die gesammte neuere Studieneinrichtung, welche es offenbar unmöglich machen, jetzt all' die Anträge zu stellen, die in dem letzterwähnten Vortrage enthalten sind. Ich bitte Sie diese Schriften durchzusehen, und mir Nachricht zu geben, ob wie ich sehnlich wünsche, Ihre Genesung Fortschritte macht und es Ihnen möglich sein wird, in die Stadt zu kommen, in welchem Falle ich Ihnen den Tag nächstens bezeichnen werde.

    Mit aufrichtiger Hochachtung

    Ihr

    Thun