Info

Dokument Stellungnahme von Heinrich Clam-Martinitz zu einem Gesetzesentwurf für ein neues Handelsrecht
7. Juli 1854
Signatur Staatliches Gebietsarchiv Leitmeritz, Zweigstelle Tetschen-Bodenbach
Familienarchiv Thun-Hohenstein, Linie Tetschen, Nachlass Leo Thun
A3 XXI D265
Regest

Heinrich Clam-Martinitz äußert sich zu einem Entwurf des Justizministeriums für ein Handels- und Gewerbegesetze für den österreichischen Kaiserstaat. Clam spricht sich entschieden gegen den Entwurf aus. Die angestrebten Maßnahmen werden aus seiner Sicht zu einem Nachlassen der Produktion von Gewerbeprodukten führen und auch die Gewerbetreibenden verarmen. Vor allem werde der Gewerbetreibende durch den Entwurf zum Fabrikanten, was auch zum Nachteil für die Arbeiter werde. Auch die Innungen und Genossenschaften würde dem nicht entgegenwirken können. Clam-Martinitz glaubt zwar, dass einzelne Veränderungen nichts an der Qualität des Gesetzesentwurfes ändern würden, dennoch nennt er einige Punkte, die für ein sinnvolles Handels- und Gewerbegesetz notwendig seien.

Beilagen, Anmerkungen

Schlagwörter
Transkription und Kodierung Dieses Dokument wurde von Christof Aichner und Tanja Kraler transkribiert und nach XML/TEI kodiert.
License eXist-db

Transkription

    Dieses Dokument wurde noch nicht transkribiert.