Info

Dokument George Phillips an Leo Thun
Wien, 29. Januar 1854
Signatur Staatliches Gebietsarchiv Leitmeritz, Zweigstelle Tetschen-Bodenbach
Familienarchiv Thun-Hohenstein, Linie Tetschen, Nachlass Leo Thun
A3 XXI D252
Regest

Der Jurist George Phillips teilt dem Minister die Titel einiger Werke mit, die sich mit Fragen des Kirchenrechts befassen. Phillips hatte mehrere dieser Werke in einem Gespräch mit dem Minister erwähnt.

Schlagwörter
Transkription und Kodierung Dieses Dokument wurde von Christof Aichner und Tanja Kraler transkribiert und nach XML/TEI kodiert.
License eXist-db

Transkription

    Hochgeborner Herr Graf,
    Euer Excellenz!

    Erlaube ich mir nachfolgend die Titel derjenigen Werke namhaft zu machen, welcher ich heute am Vormittage gegen Hochdieselben Erwähnung that:
    Vuillefroy, Traité de l’administration du culte catholique. Paris 1826.
    André, Droit ecclésiastique. Paris 1852.
    Hermens, Handbuch der gesammten Staatsgesetzgebung über den christlichen Cultus in den königlich preußischen Provinzen am linken Rheinufer. 3 Bde.
    Ich könnte noch hinzufügen:
    G[uillaume] de Champeaux, Le droit civil ecclésiastique français. Paris 2 Vol. 1848.
    Ich glaube jedoch nicht, daß in einer dieser Schriften irgend mehr zu finden sein dürfte als in
    Klüber, Das öffentliche Recht des Teutschen Bundes. 4te Aufl. § 533. Note e., f. und g. (S. 804 u.f.) und der daselbst angeführten Literatur.
    In tiefster Ehrfurcht verharre ich
    als Euer Excellenz

    unterthäniger Diener
    G. Phillips