Info

Dokument Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Pilsen an Leo Thun
Pilsen, 10. Dezember 1860
Signatur Staatliches Gebietsarchiv Leitmeritz, Zweigstelle Tetschen-Bodenbach
Familienarchiv Thun-Hohenstein, Linie Tetschen, Nachlass Leo Thun
A3 XXI D623a
Regest

Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Pilsen bedankt sich bei Thun für dessen Wirken und die Reform des Unterrichtswesens, die er trotz großer Widerstände vollzogen hat. Das Kollegium dankt dem Minister insbesondere für die großzügige Förderung des Gymnasiums in Pilsen.

Beilagen, Anmerkungen

Das Schreiben befindet sich im Nachlass gemeinsam mit 39 weiteren Dankadressen unter der Signatur A3 XXI D623a.

Schlagwörter
Transkription und Kodierung Dieses Dokument wurde von Christof Aichner und Tanja Kraler transkribiert und nach XML/TEI kodiert.
License eXist-db

Transkription

    Eure Exzellenz!
    Hochgeborner Graf
    Gnädiger Herr!

    Euer Exzellenz haben die hochwichtige Aufgabe, der Förderung der Zeit und den Bedürfnissen der Bewohner des großen Kaiserstaates entsprechend die Unterrichts- und Bildungsanstalten neu zu schaffen, unter den schwierigsten Verhältnissen übernommen und an deren Lösung mit sicherem Blicke, fester Hand und unermüdlicher Aufopferung treu und redlich gearbeitet und der Erfolg war gewiß überall, wo man unverdrossen und vertrauensvoll im Sinne Euer Exzellenz vorgieng, ein erfreulicher. Dessen Zeuge ist auch die hiesige Lehranstalt, welche zugleich das hohe Glück hatte, sich der besonderen Gewogenheit Eurer Exzellenz und einer vielseitigen Unterstützung so wie einer huldvollen Anerkennung und Aufmunterung zu erfreuen, was viel zu ihrem Gedeihen und zur Förderung der Amtsfreudigkeit des ehrfurchtsvollst gefertigten Lehrkörpers beitrug. Diese zahlreichen Beweise des gnädigen Wohlwollens werden als ein unvertilgbares Andenken an Euer Exzellenz weise und väterliche Leitung in unseren Herzen verbleiben und wir vereinen unsere Wünsche und Bitten zu dem Allmächtigen, daß seine Gnade Hochdero segenreiches, dem Staats- und Menschenwohle geweihtes Leben lange erhalten möge.
    Geruhen Euer Exzellenz diesen schwachen Ausdruck der Anerkennung Hochdero großer Verdienste wie unseres tiefgefühlten Dankes und der innigsten unbegränzten Verehrung huldvoll aufzunehmen und die hiesige Lehranstalt Hochdero fernerer gnädigen Zuneigung würdig erachten zu wollen.

    Euer Exzellenz
    gehorsamste Diener
    Vinc. Graumann
    Dr. Joseph Smetana
    Leonard Lenz
    Gottfd Böckl
    J. N. Desolda
    Dr. Maurus Pfannerer
    Just. Falb
    Emman. Matschak
    Al. Wach
    S. Würfl
    L. Czampula
    Mark. Köhler
    Method F. Schaffer

    Pilsner Gymnasium, am 10. Dezember 1860