Augustin Hille an Leo Thun
Leitmeritz, 2. November 1857
|

go to

Kultus

Eure Excellenz,
Hochgeborner Herr Graf!

Ich erlaube mir, aus Vertrauen eine Eingabe1 an das Hohe Ministerium unmittelbar Eurer Exzellenz mit der Bitte vorzulegen, den Gegenstand würdigen und die darin gestellte Bitte huldvollst genehmigen und im Interesse der Kirche wie des Staates hochgeneigtest erfüllen zu wollen. Ich empfehle mich dem frommen Gebethe, daß der Herr meine geschwächten Kräfte stärken und mich meinem hl. Berufe ganz wiedergeben wolle; und habe die Ehre mit tiefster Hochachtung und innigster Verehrung zu seyn

Eurer Excellenz und Gräflichen Gnaden
gehorsamster im Herrn ergebenster Diener
Augustin B. Hille
Bischof