Karl Grünne an Leo Thun
Schönbrunn, 11. September 1853
|

go to

Kaiser Franz Joseph

Schönbrunn, 11. September 1853

Hochgeborner Graf,

Auf das geehrte Schreiben vom 12. dieses habe ich das Vergnügen Euer Excellenz erwidern zu können, daß Seine Majestät der Kaiser die Äußerung Ihrer freudigen Theilnahme und Ihre Glückwünsche zu Allerhöchstdessen bevorstehender Vermählung mit huldreichem Wohlwollen entgegen zu nehmen geruhten.
Ich ergreife diese Gelegenheit, um Ihnen den Ausdruck der ausgezeichneten Hochachtung zu erneuern, mit welcher ich die Ehre habe zu sein

Euer Excellenz

ergebener Diener
Grünne

Kaiser und Erzherzog Albrecht

Nebst dem Handbilletchen auch der Dank des Kaisers für Leos Glückwunsch zur Verlobung 1853. (durch Graf Grünne an Leo bestellt)1

Tetschen