Title # of hits KWIC/Doc-ID
2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-02-04-a3-xxi-d368.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1854-10-07-a3-xxi-d290.xml

2

… (in dessen Ressort die ständische Angelegenheit des Landesarchäologen gehört) und Thun seine Aufwartung zu machen, um den Grund der ohne sein Verschulden gescheiterten Unterhandlung auch ihnen darzulegen. An dieser Scheiterung ist eine großartige Intrigue schuld, von der derselbe Professor …

… , und will sich auch Seiner Excellenz dem Herrn Unterrichtsminister vorstellen und die hier erfahrene Behandlung zu seiner Rechtfertigung demselben darlegen.…

schreiner-an-helfert-1855-07-29-a3-xxi-d347.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schmidt-an-thun-1860-11-01-a3-xxi-d623a22.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schmidt-an-thun-1859-04-04-a3-xxi-d501.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schmarda-an-thun-1854-12-15-a3-xxi-d309.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schloissnigg-an-thun-1860-11-15-a3-xxi-d623a2.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schliephake-an-thun-1854-12-01-a3-xxi-d305.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schliephake-an-thun-1851-08-12-a3-xxi-d120.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schenkl-an-thun-1860-11-16-a3-xxi-d623a19.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schenach-an-thun-1857-04-20-a3-xxi-d414.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schanda-an-thun-1861-01-03-a3-xxi-d623a25.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

safarik-an-thun-1853-02-27-a3-xxi-d192.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

safarik-an-thun-1850-07-08-a3-xxi-d59.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rudigier-an-thun-1859-03-31-a3-xxi-d499.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ruben-an-thun-1852-01-13-a3-xxi-d153.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rojek-an-thun-1854-11-14-a3-xxi-d302.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rohanyi-an-thun-1854-10-14-a3-xxi-d292.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

roessler-an-thun-1857-06-20-a3-xxi-d419.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

roeder-an-thun-1855-02-07-a3-xxi-d327.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

roczek-an-thun-1850-01-02-a3-xxi-d29.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

robiati-an-thun-1853-08-06-a3-xxi-d222.xml

6

… einem verwandten Fache, z. B. Rechtsphilosophie, politische Ökonomie usw. anzuschließen, wurde bemerkt, daß es nicht angehe, unehrenhaft sei usf., die eine Wissenschaft blos zum Deckmantel zu gebrauchen, unter der man eine andere betreiben wolle. Auf diese Weise wäre mir also der Weg zur Professur aus formellen Gründen so gut wie versperrt. Ein Ausweg zur Umgehung dieser Schwierigkeiten wäre, wenn der Herr Minister mich zur Professur beriefe oder, mit anderen Worten, zum außerordentlichen Professor an einer der österreichischen Universitäten machte, was ganz seiner Willkür anheimgestellt ist und bei Nichtösterreichern zu geschehen pflegt. Eine Berufung für Gesellschaftswissenschaft finde auch ich bei dem jetzigen Stande dieser Wissenschaft allerdings noch nicht an der Zeit. Allein, da es sich vorläufig nur darum handelt, daß ich an einer Universität festen Fuß fasse, damit ich in der Lage sei, Vorträge über Gesellschaftswissenschaft zu halten und dieselbe weiter auszubilden, so könnte die Berufung für eines von den nahestehenden Fächern oder auch für mehrere derselben, und zwar mit gutem Gewissen darum geschehen, da ich dieselben bei meinen bisherigen literarischen Bestrebungen nicht aus dem Auge verlieren durfte. Solche verwandte Fächer sind: „Rechtsphilosophie“ und „Encyklopädie für Rechts- und Staatswissenschaften“, „Politische Ökonomie“ und „Politische Wissenschaften überhaupt“, endlich „Kirchenrecht“.…

… Ausdrücklich bemerke ich, daß es dem Herrn Minister anstößig sein dürfte, wenn dieser Vorschlag der Berufung zum außerordentlichen Professor als von mir ausgehend sich darstellte, daß es aber einen guten Eindruck hervorbringen würde, wenn Euer Excellenz die Gnade hätten das Ganze so zu formuliren, daß der Vorschlag als von Euer Excellenz ausgehend erschiene.…

… Aus diesen Aufsätzen dürfte mein literarisches Streben, und was ich eigentlich wolle, ersichtlich sein. Sollte der Herr Minister noch weitere Aufklärungen wollen, so wäre es mir angenehm, wenn derselbe mir Gelegenheit böte, mich schriftlich genauer darüber auszulassen.…

… Dem Gesagten muß ich noch die Bemerkung beilegen, daß, so sehr ich auch eine juridische Professur zu erreichen wünsche, ich jedoch nicht geneigt bin, mich der Gefahr einer Abweisung bei einem etwaigen Habilitirungsversuche auszusetzen, geschehe die Abweisung auch nur aus formellen Gründen; daß ich ferner keine Lust habe, mich als Privatdozent eine Reihe von Jahren herumzuschlagen. Gelangt der Herr Minister auf den angedeuteten Grundlagen zu der Ansicht, daß ich als akademischer Lehrer etwas Tüchtiges leisten werde, so möge er in der…

… Nicht unwichtig dürfte es sein, wenn Euer Excellenz gegen den Herrn Minister die Bemerkung machten, daß – was wenigstens meine volle Überzeugung ist – die jetzt erst im Keime befindliche Gesellschaftswissenschaft in einer vielleicht nicht gar langen Zeit eine bedeutende Rolle spielen, daß mit ihrer dereinstigen Konstituirung eine neue Ära der sogenannten Staatswissenschaften beginnen werde und daß es …

… Schließlich würde ich sehr bitten, daß Euer Excellenz die Gnade hätten, das Schreiben an den Herrn Minister möglichst bald abzusenden, weil eine so günstige Konstellation wie die jetzige nicht sobald wieder sich treffen dürfte.…

rimpel-an-unbekannt-o-d-a3-xxi-d248.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rigler-an-thun-1860-10-27-a3-xxi-d623a14.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

riccabona-an-thun-1856-10-31-a3-xxi-d391.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

reisach-an-thun-1859-05-24-a3-xxi-d506.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

redwitz-an-thun-1853-12-27-a3-xxi-d244.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

redwitz-an-thun-1851-12-22-a3-xxi-d138.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

reden-an-thun-1857-11-28-a3-xxi-d435.xml

1

… Abschrift einer Rede Leo Thuns bei einer Promotion sub auspiciis…

rede-thuns-bei-promotion-1852-05-11-a3-xxi-d165.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rechberg-an-thun-1857-07-11-a3-xxi-d427.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rechberg-an-thun-1854-07-18-a3-xxi-d269.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1860-05-06-a3-xxi-d582.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1860-01-31-a3-xxi-d553.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1857-03-31-a3-xxi-d409.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1857-01-04-a3-xxi-d403.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1855-05-16-a3-xxi-d345.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1855-04-19-a3-xxi-d339.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1855-01-11-a3-xxi-d324.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1854-12-01-a3-xxi-d304.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1854-11-09-a3-xxi-d298.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1850-08-18-a3-xxi-d69.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1850-05-06-a3-xxi-d49.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rauscher-an-thun-1850-03-07-a3-xxi-d36.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ranolder-an-thun-1855-12-16-a3-xxi-d358.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

rajacic-an-dobran-1852-11-23-a3-xxi-d176.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

radziwill-an-thun-1850-01-21-a3-xxi-d32.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

radziwill-an-thun-1849-11-24-a3-xxi-d17.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

purkinje-an-thun-1849-10-22-a3-xxi-d9.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

puffer-an-thun-1849-11-22-a3-xxi-d16.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

prokesch-osten-an-thun-1851-10-03-a3-xxi-d125.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

prokesch-an-thun-1852-11-14-a3-xxi-d174.xml

1

… Das Professorenkollegium der Universität Wien an Leo Thun

professorenkollegium-wien-an-thun-1860-10-21-a3-xxi-d623a9.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

porta-an-thun-1852-07-12-a3-xxi-d170.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

pitra-an-thun-1860-09-12-a3-xxi-d608a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

pitra-an-thun-1860-09-04-a3-xxi-d608.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

pierre-an-thun-1858-05-20-a3-xxi-d452.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1858-11-24-a3-xxi-d475.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1858-11-24-a3-xxi-d474.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1857-06-04-a3-xxi-d417.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1856-03-14-a3-xxi-d372.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1854-09-08-a3-xxi-d280.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1854-01-29-a3-xxi-d252.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1853-03-25-a3-xxi-d195.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1852-10-26-a3-xxi-d173.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1852-04-03-a3-xxi-d160.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1852-03-09-a3-xxi-d158.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1852-02-24-a3-xxi-d156.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

phillips-an-thun-1852-01-24-a3-xxi-d154.xml

1

… Euer Hochwohlgeboren hatten die Güte mir zu gestatten, die Wünsche, welche ich vor einiger Zeit in Betreff meiner hiesigen Stellung zu äußern mir erlaubte, Ihrer freundlichen Vermittlung bei Seiner Excellenz dem Herrn Minister übertragen zu dürfen. Ich würde zwar keinen Anstand nehmen im vollen Vertrauen auf die wohlwollende Gesinnung, welche Seine Excellenz stets gegen mich an den Tag gelegt haben, Hochdemselben meine Sache selbst vorzutragen; dennoch ist es mir eine große Erleichterung, eine auf so überaus gütige Weise dargebotene Vermittlung anzunehmen. Da ich so frei war Euer Hochwohlgeboren die Ursachen zu entwickeln, durch welche ich mich in der Erreichung meiner wissenschaftlichen Zwecke behindert sehe, so enthebt mich die Güte, mit welcher Herr Ministerialrath mir entgegenkommen, der zwar nicht schwierigen aber umfangreichen Aufgabe jene Gründe zu wiederholen, da dieselben nunmehr von Ihnen unterstützt ein viel größeres Gewicht erhalten, als ich es ihnen zu geben vermöchte.…

phillips-an-ministerialrat-1852-01-10-a3-xxi-d152.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

petter-an-thun-1850-04-14-a3-xxi-d45.xml

4

… mehr Verlegenheiten als gerade diese Leute, welche der Herzensgüte des Herrn Ministers ihre Stelle zu verdanken haben? Wer giebt den Feinden des Thunschen Programms die Waffen in die Hände und wer wird ihm noch das bißchen Boden entziehen? Gerade diese Leute. Unfähig sich mit der Wissenschaft zu beschäftigen, kümmert sich ein Theil um gar nichts, und das ist der bessere Theil; ein anderer wieder fühlt den Beruf in sich, eine Rolle zu spielen und beschäftiget sich damit, ihm wissenschaftlich überlegene Leute mit Intriguen zu chikaniren. Um solche Helden scheret sich willig ein Häuflein von Schwachköpfen, denen eine Gelegenheit stets willkommen ist, andere, namentlich Ausländer, die sie besonders hassen, einen Beweis ihrer Existenz geben zu können. Leider bevölkern solche Leute die österreichischen Universitäten dermaßen, daß sie fast überall die Majorität bilden und die akademischen Würden fortlaufend unter sich theilen. Die Folge ist, daß sich Rectoren und Decans um alles, nur um das nicht kümmern, um das sie sich kümmern sollten. Ihre Leblosigkeit stellt die Universitäten fortwährend bloß und die wahren Rectoren und Decans das sind die Pedelle, Schreiber und Hausknechte. Wehe dem, der sich untersteht, solch einem frechen Schuft einmal auf die Finger zu klopfen! Der Schreiber concipirt den Verweis dafür gleich selber; um die Billigung durch den Senat darf er nicht bange sein. Das Unterrichtssystem, wenn man es so nennen darf, vor 1848 steht in so schroffen Gegensatze zum Programm des Ministers …

… ihre Stelle zu verdanken haben? Wer giebt den Feinden des Thunschen Programms die Waffen in die Hände und wer wird ihm noch das bißchen Boden entziehen? Gerade diese Leute. Unfähig sich mit der Wissenschaft zu beschäftigen, kümmert sich ein Theil um gar nichts, und das ist der bessere Theil; ein anderer wieder fühlt den Beruf in sich, eine Rolle zu spielen und beschäftiget sich damit, ihm wissenschaftlich überlegene Leute mit Intriguen zu chikaniren. Um solche Helden scheret sich willig ein Häuflein von Schwachköpfen, denen eine Gelegenheit stets willkommen ist, andere, namentlich Ausländer, die sie besonders hassen, einen Beweis ihrer Existenz geben zu können. Leider bevölkern solche Leute die österreichischen Universitäten dermaßen, daß sie fast überall die Majorität bilden und die akademischen Würden fortlaufend unter sich theilen. Die Folge ist, daß sich Rectoren und Decans um alles, nur um das nicht kümmern, um das sie sich kümmern sollten. Ihre Leblosigkeit stellt die Universitäten fortwährend bloß und die wahren Rectoren und Decans das sind die Pedelle, Schreiber und Hausknechte. Wehe dem, der sich untersteht, solch einem frechen Schuft einmal auf die Finger zu klopfen! Der Schreiber concipirt den Verweis dafür gleich selber; um die Billigung durch den Senat darf er nicht bange sein. Das Unterrichtssystem, wenn man es so nennen darf, vor 1848 steht in so schroffen Gegensatze zum Programm des Ministers Thun, daß ich mich nur wundere, wie man hoffen konnte, mit den alten Leuten das neue System durchzusetzen. Was sollen die schönsten Ideen und die besten Gesetze, wenn man sie Leuten in die Hände giebt, die sie nicht verstehen und nur zu mißbrauchen wissen? So ist denn auch nach 10 Jahren fast nur noch der Schein übrig und …

… hängt an der Persönlichkeit des Grafen Thun. Was sollen noch all die Abrichtungsanstalten, die man in …

… Theilen Sie, ich bitte Sie, Herr Ministerialrath darum, den wesentlichen Inhalt dieses Briefes Seiner Excellenz dem Herrn Minister mit und benachrichtigen Sie mich, was Sie zu thun gedenken. Es genügen mir wenige Zeilen. Wie sich die Dinge auch gestalten mögen, so wollen Sie die Versicherung hinnehmen, daß sich mit wahrer Dankbarkeit und Hochachtung Ihrer stets erinnern wird…

pebal-an-einen-ministerialrat-1860-01-16-a3-xxi-d549.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

patiss-an-thun-1860-08-31-a3-xxi-d604.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

padlesak-an-thun-1860-03-31-a3-xxi-d565.xml

3

… Graf Leo Thun theilte mir unlängst Ihr Schreiben an ihn mit und sandte mir das Nr. 1 des Morawské Nowiny und forderte mich auf, die Sache zu fördern, wenn ich dazu Gelegenheit haben sollte.…

Graf Thun hat ebenso recht, wenn er vor allem wünscht, daß das Haupt der slavisch-nationellen Parthei in …

… Ich glaube aber, daß sich Thun sehr irrt, wenn er …

oa-oa-1850-01-18-a3-xxi-d30.xml

5

… Nun weiß ich ex certa scientia, daß Graf Thun sich über …

… Ich kenne den Grafen persönlich und seine Äußerungen machen mich nur besorgt, aber nicht irre in meiner, sonst sehr günstigen Meinung über seinen Character und seine Denkweise. Er kennt aber gewisse factische Verhältnisse nicht und hat sich mit jenen Fragen nie ex professo beschäftiget. Zudem ist die Hirscher‘sche Schrift mit großer List und Kunst, gerade auf die Berückung edler, aber der Sache unkundiger Gemüther berechnet. Auch habe ich die eben mitgetheilte Notiz nicht aus dem Berichte solcher geschöpft, die dem neuen …

… persönlich und seine Äußerungen machen mich nur besorgt, aber nicht irre in meiner, sonst sehr günstigen Meinung über seinen Character und seine Denkweise. Er kennt aber gewisse factische Verhältnisse nicht und hat sich mit jenen Fragen nie ex professo beschäftiget. Zudem ist die Hirscher‘sche Schrift mit großer List und Kunst, gerade auf die Berückung edler, aber der Sache unkundiger Gemüther berechnet. Auch habe ich die eben mitgetheilte Notiz nicht aus dem Berichte solcher geschöpft, die dem neuen Minister übel wollen, sondern die ihn aufrichtig hochverehren und in anderen Beziehungen, namentlich in Betreff seiner richtigen Würdigung des Einflusses der Kirche auf die Wiederherstellung der Ordnung im Staate, nicht genug rühmen konnten. Ich bin bis jetzt noch immer der Meinung, dass die Wahl des …

… übel wollen, sondern die ihn aufrichtig hochverehren und in anderen Beziehungen, namentlich in Betreff seiner richtigen Würdigung des Einflusses der Kirche auf die Wiederherstellung der Ordnung im Staate, nicht genug rühmen konnten. Ich bin bis jetzt noch immer der Meinung, dass die Wahl des Grafen L[eo] T[hun] die …

… . Ein offener und fester Character, wie Graf T[hun] wäre unfähig, …

oa-oa-1849-08-18-a3-xxi-d3.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

nuell-sicardsburg-ferstl-an-thun-1856-04-a3-xxi-377.xml

1

… Handschriftliche Notizen von Leo Thun zum Verfassungsentwurf für die evangelischen Kirchen von …

notiz-von-thun-1850-a3-xxi-d94.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

nostitz-an-thun-1860-01-04-a3-xxi-d545.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

neumann-an-thun-1851-04-13-a3-xxi-d113.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

neumann-an-thun-1850-09-21-a3-xxi-d71.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mueller-an-thun-1854-10-13-a3-xxi-d291.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mozart-an-thun-o-d-a3-xxi-d183.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mozart-an-thun-o-d-a3-xxi-d182.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mozart-an-thun-1853-09-19-a3-xxi-d235.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1860-01-02-a3-xxi-d544.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1859-02-13-a3-xxi-d497.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1859-01-07-a3-xxi-d491.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1858-01-28-a3-xxi-d445.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1855-01-06-a3-xxi-d322.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1854-12-08-a3-xxi-d308.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1854-07-19-a3-xxi-d270.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1853-07-21-a3-xxi-d219.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1852-04-05-a3-xxi-d161.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1852-02-01-a3-xxi-d155.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

moy-an-thun-1851-11-09-a3-xxi-d128.xml

2

… zu verlegen und etwa sein Seminar im Servitengebäude einzurichten. Sehen Sie doch, ob der Herr Minister nicht für diese Idee zu gewinnen wäre.…

… beweist. Der Organisirung einer vollständigen philosophischen Facultät stünde also von dieser Seite nichts im Wege, und es käme, da bereits einige tüchtige Kräfte vorhanden sind, nur auf Vervollständigung im Wesentlichen an. Darüber werde ich, wenn ich erst mehr Informationen eingezogen haben werde, mir die Freiheit nehmen an den Herrn Minister selbst zu schreiben. Heute möchte ich mir erlauben, einen Tiroler, den Scriptor …

moy-an-beamten-ministerium-fuer-kultus-und-unterricht-1851-06-06-a3-xxi-d118.xml

6

… an Leo Thun

Leo Thun

… Die Summe der daraus früher oder später in vielfacher Rücksicht nothwendig emporwachsenden Übelstände brauche ich wohl nicht weiter zu erörtern, da sie zu sehr in die Augen springen, als daß sie übersehen oder zu gering angeschlagen werden könnten. Euer Gnaden haben sie auch Seiner Excellenz dem Herrn Unterrichtsminister zum Theile schon dargelegt: die möglichen traurigen Folgen solcher Verhältnisse und bezüglich einer Bitte um Abhilfe ein geneigtes Ohr gefunden; ich fürchte jedoch sehr, das Heilmittel dürfte nur palliativ oder ganz werthlos seyn. Ich gestehe es nämlich offen, daß ich es für eine halbe und völlig verfehlte Maßregel halte, die der guten Sache aufs Neue eine tiefe Wunde schlägt, wenn Euer Gnaden oder jeder der Stiftsvorstände an der von seinen Capitularen besetzten Lehranstalt, etwa durch irgendein schmeichelhaftes Decret, die Direktion wieder überkommen und so nur der Zustand vor 1848, aber nicht der vor 1770 hergestellt wird. In …

… zu wiederholen um soviel weniger, als von der anerkannt kirchlichen Gesinnung Seiner Excellenz des Herrn Unterrichtsministers vorauszusetzen ist, daß nur der Drang der Umstände daran die Schuld trage und da der Kirche dafür durch so viele anderweitige treffliche Maßregeln zum Theile wieder Ersatz geworden ist; aber gedrungen fühle ich mich es hervorzuheben, daß …

… vorauszusetzen ist, daß nur der Drang der Umstände daran die Schuld trage und da der Kirche dafür durch so viele anderweitige treffliche Maßregeln zum Theile wieder Ersatz geworden ist; aber gedrungen fühle ich mich es hervorzuheben, daß Seine Excellenz eben nur eine Persönlichkeit sei, die früher oder später eine andere ersetzen wird, gewiß nicht mehr mit denselben ausgezeichneten, der Kirche so viele Garantien biethenden Eigenschaften. Was wird aber dann aus den Klosterschulen werden, wie werden die Ordensvorstände sich rathen und helfen können, wenn einmal die Decrete ein ganz anderer Geist durchweht als gegenwärtig?! Unzweifelhaft würde sich …

… eben nur eine Persönlichkeit sei, die früher oder später eine andere ersetzen wird, gewiß nicht mehr mit denselben ausgezeichneten, der Kirche so viele Garantien biethenden Eigenschaften. Was wird aber dann aus den Klosterschulen werden, wie werden die Ordensvorstände sich rathen und helfen können, wenn einmal die Decrete ein ganz anderer Geist durchweht als gegenwärtig?! Unzweifelhaft würde sich Seine Excellenz der Herr Unterrichtsminister das größte Verdienst für Mit- und Nachwelt dadurch erwerben, wenn durch seine Mitwirkung die Kirche freie Schulen bekäme, weil durch gar nichts anderes nachhaltiger für die religiöse Neugestaltung …

mitterndorfer-an-thun-1852-04-15-a3-xxi-d163.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mischler-an-thun-1855-02-25-a3-xxi-d330.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mikulas-an-thun-1853-07-16-a3-xxi-d215.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

miklosich-an-thun-1850-04-01-a3-xxi-d40.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

metternich-an-thun-1855-01-31-a3-xxi-d326.xml

1

… ihren Wohnsitz haben und an dem Unternehmen betheiligt sind. Die Kontrolle führt Herr Graf Leo Thun, mit dem das Comité in schwierigern Fragen Rücksprache zu nehmen hätte. Eine weitere Einflußnahme würde nur hemmend und beirrend wirken.…

memorandum-beck-jirecek-gruendung-tschechische-zeitung-wien-1850-05-a3-xxi-d83.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mayr-an-thun-1853-1853-04-08-a3-xxi-d199.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

martin-an-thun-1855-05-23-a3-xxi-d344.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maresch-an-thun-1858-08-25-a3-xxi-d467.xml

5

… wesentlich fördern und das Vertrauen so wie die Wahl unseres gütigen und edlen Herrn Ministers rechtfertigen.…

… so gut zu können, wie nicht besser mit einem anderen Kollegen, was auch nicht zu übersehen ist. Ich bin fest überzeugt, Euer Hochwürden können dem Herrn Minister nicht leicht einen tüchtigeren und edleren Mann für das bezeichnete Amt empfehlen als …

… Und nun zu etwas Anderem. Hoffentlich wird es Ihnen und dem trefflichen Herrn Minister viele Freude bereiten. Euer Hochwürden erinnern sich meiner Mittheilung, daß ich meine in den Aufsätzen über die „Lehrernoth in Böhmen“ ausgesprochene Idee zur Gründung von Schulfonden unablässig verfolge. In …

… im Auftrage Seiner Excellenz einen desfallsigen Erlaß an sämtliche Bezirkshauptmannschaften gearbeitet. Es dürfte gut sein, ähnliche Aufforderungen auch nach anderen Kronländern ergehen zu lassen. Noch ist es nicht zu spät. Von den Subscriptionen der Gemeinden auf das Anlehen kann auch nachträglich ein Theil zu Schulfonden bestimmt und verwendet werden.…

… , Graf von Thun , hat gesiegt. Es gilt, unter seinem Panier ferner wirksam zu sein. Er ist der …

maresch-an-sektionsrat-1854-08-11-a3-xxi-d275.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

marckwort-an-thun-1854-06-27-a3-xxi-d264.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

manussi-an-thun-1851-a3-xxi-d112.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

mamula-an-thun-1856-07-31-a3-xxi-d385.xml

2

… Ich kann nicht umhin, Ihnen zu berichten, daß die letzte Rede Seiner Exzellenz des Herrn Cultus- und Unterrichtsministers auf die Ruthenen einen gewaltigen und freudigen Eindruck gemacht hat. Seine Exzellenz hat sich unser warm angenommen und unsere sprachlichn und kirchlichen Angelegenheiten sehr beredet und mit tiefer Sachkenntnis gegen die ungerechten Übergriffe der Polen verfochten. Dank Seiner Exzellenz, ein um so innigerer Dank, als unser ruthenischer Reichsrath …

… , verrathen hat. Seine Wahl zum Vertreter der Ruthenen im Reichsrathe war eine wohlberechnete, um der polnischen Sache zu nützen und dabei die ruthenische zurückzudrängen. Die Ruthenen haben von ihm nichts Gutes erwartet. Während nun dieser den Ruthenen gespielte Streich den Sieg davon zu tragen schien; während die Ruthenen ihr trauriges Schicksal bereits vor den Augen hatten, bringen die Reichsrathverhandlungen die trostvolle Rede Seiner Exzellenz, die wie der Blitz unter den Ruthenen vom Munde zu Munde geht. Sie trauen ihren Augen nicht und doch ist es kein Trugbild, es ist Wirklichkeit, es ist Wahrheit. So möge denn die allwaltende Vorsehung Seiner Exzellenz die uns erwiesene Gnade reichhaltig lohnen und vergelten! Ja, die edle slavisch-čechische Nation hat Mitleid mit der slavisch-ruthenischen, während die slavisch-polnische Nation an derselben im Angesichte der von Seiner Majestät feierlich ausgesprochenen Gleichberechtigung den kainischen Brudermord fortzusetzen nicht erröthet. Polen wollen sie haben, Polen in den alten Gränzen, um darin die Ruthenen zu erdrücken, von denen sie keine Notiz nehmen und deren Eigenthümlichkeiten sie zu kirchlichen und staatlichen Verbrechen stempeln. Sonderbar, sie nehmen ihre Rechte mit allem Ungestüm in Anspruch: wollen aber von den Rechten ihrer Stammesgenossen nichts wissen und zerstören in kommunistischer Weise alle rechtlichen Gränzmarken zwischen der polnischen und ruthenischen Nationalität. Sie sprechen von ihrem historischen Rechte und wollen dasselbe Recht der Ruthenen nicht anerkennen, wollen ein historisches Recht da haben, wo nur der Druck vorwaltete, als wenn das Schlechte zum Rechte je erwachsen könnte. Übrigens hat das alte polnische Recht die ruthenische Sprache, den griechisch-katholischen slavischen Ritus der Ruthenen und die ruthenische Nationalität zu Recht bestehen lassen, ohne sich jedoch im Übermuthe daran zu kehren. Weg mit einem solchen Rechte! Wenn Seine Exzellenz in …

malinowski-an-unbekannt-1860-10-06-a3-xxi-d619.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

majer-an-thun-1850-08-12-a3-xxi-d67.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

macher-ueber-dydynskische-stiftung-1860-09-22-a3-xxi-d613.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1860-10-30-a3-xxi-d623a18.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1860-04-18-a3-xxi-d576.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1860-01-22-a3-xxi-d552.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1858-01-13-a3-xxi-d443.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1857-07-04-a3-xxi-d425.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

maassen-an-thun-1857-01-12-a3-xxi-d404.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

lorenz-an-thun-1860-01-07-a3-xxi-d546.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

lohmar-an-thun-1851-09-03-a3-xxi-d121.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

linker-an-thun-1855-11-04-a3-xxi-d353.xml

1

… an Leo Thun

linde-an-thun-1856-01-18-a3-xxi-d365.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

linde-an-thun-1855-10-10-a3-xxi-d350.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

linde-an-thun-1854-05-31-ca1055.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

liechtenstein-an-thun-o-d-a3-xxi-d479.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

liechtenstein-an-thun-1851-10-03-a3-xxi-d124.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

leonhardi-an-thun-1855-04-05-a3-xxi-d338.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

leonhardi-an-thun-1855-03-08-a3-xxi-d333.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

leonhardi-an-thun-1855-03-07-a3-xxi-d331.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

leonhardi-an-thun-1852-03-11-a3-xxi-d159.xml

1

… Das Lehrerkollegium der Oberrealschule in Innsbruck an Leo Thun

lehrerkollegium-oberrealschule-innsbruck-an-thun-1860-11-15-a3-xxi-d623a32.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Triest an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-triest-an-thun-1860-a3-xxi-d623a29.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in St. Paul an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-st-paul-an-thun-1860-11-13-a3-xxi-d623a31.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Pilsen an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-pilsen-an-thun-1860-12-10-a3-xxi-d623a35.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Klattau an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-klattau-an-thun-1861-01-01-a3-xxi-d623a34.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Klagenfurt an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-klagenfurt-an-thun-1860-11-15-a3-xxi-d623a33.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Graz an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-graz-an-thun-1860-a3-xxi-d623a28.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Görz an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-goerz-an-thun-1860-11-05-a3-xxi-d623a30.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Cilli [Celje] an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasium-cilli-1860-10-31-a3-xxi-d623a39.xml

1

… Das Lehrerkollegium des Gymnasiums in Marburg [Maribor] an Leo Thun

lehrerkollegium-gymnasiu-marburg-an-thun-1860-10-28-a3-xxi-d623a37.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

lange-an-thun-1859-04-28-a3-xxi-d503.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

lange-an-thun-1856-04-22-a3-xxi-d376.xml

9

… [Gießen] erhalten und angenommen habe. Ebenso darf ich voraussetzen, daß Euer Hochwohlgeboren bereits von den Motiven unterrichtet sind, die mich zur Annahme des Rufes bestimmt haben. Ich glaube daher mich der unerquicklichen Wiederholung derselben überheben zu dürfen und bemerke nur, daß ich am 28. April an Seine Excellenz einen Privatbrief mit ausführlicher Motivierung meines Entschlusses abgeschickt habe.…

… Vielleicht ist es Euer Hochwohlgeboren angenehm zu wissen, was ich Seiner Excellenz geschrieben habe. Nach einer kurzen Erwähnung des thatsächlichen Vorganges der Berufung habe ich 1. erklärt, daß der pecuniäre Gesichtspunct für mich nicht entscheidend gewesen sei; 2. auseinandergesetzt, daß die …

… In meinem Briefe an Seine Excellenz habe ich zum Schlusse rücksichtlich des Zeitpunctes meiner Entlassung mich …

… habe ich zum Schlusse rücksichtlich des Zeitpunctes meiner Entlassung mich Seiner Excellenz zur Verfügung gestellt. Obwohl man in …

… wünscht, daß ich sofort komme, habe ich mir in dieser Hinsicht die Hand frei behalten und werde es als eine freudig zu erfüllende Pflicht ansehen, wenn Seine Excellenz befehlen, daß ich bis Ende des Sommersemesters da bleiben soll. Euer Hochwohlgeobren werden hierin wenigstens einen schwachen Versuch meiner Dankbarkeit erkennen; denn ich möchte um keinen Preis weder …

… befehlen, daß ich bis Ende des Sommersemesters da bleiben soll. Euer Hochwohlgeobren werden hierin wenigstens einen schwachen Versuch meiner Dankbarkeit erkennen; denn ich möchte um keinen Preis weder Seiner Excellenz noch Ihnen, Hochgeehrtester Herr Ministerialrath, durch ein rasches und rücksichtsloses, auch unzeitgemäßes Fortgehen Anlaß geben, mich mit Recht für undankbar zu halten. Ich habe bereits die Inscriptionen der Studierenden begonnen und gedenke in den nächsten Tagen, sobald die Zahl sich einigermaßen gesammelt hat, anzufangen zu lesen.…

… Sollte wider mein Erwarten Seine Excellenz wünschen, daß ich sofort gehe, so kann dann …

… Ganz am Schlusse meines Briefes an Seine Excellenz habe ich gebeten, Excellenz möchten mir dadurch einen Beweis der Zufriedenheit mit meiner Wirksamkeit geben, daß Sie mich, wie früher den Prof. …

… Zu den trüben Erfahrungen, die ich hier gemacht habe und die ich nicht sämmtlich Seiner Excellenz aufzählen konnte, gehört auch die mit Candidat …

lange-an-ministerialrat-1859-05-01-a3-xxi-d504.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-10-15-a3-xxi-d620.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-09-13-a3-xxi-d611.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-09-07-a3-xxi-d609.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-09-02-a3-xxi-d607.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-09-02-a3-xxi-d606.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-09-01-a3-xxi-d605.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1860-07-08-a3-xxi-d595.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuzmany-an-thun-1850-02-20-a3-xxi-d35.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kuziemski-an-thun-1849-11-19-a3-xxi-d14.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kusevic-an-thun-1851-02-24-a3-xxi-d105.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

krombholz-an-thun-1850-01-20-a3-xxi-d31.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kreutz-an-thun-1853-06-24-a3-xxi-d210.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kozacek-an-thun-1854-09-07-a3-xxi-d295.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

korinek-an-thun-1853-a3-xxi-d247.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kohn-an-thun-1850-10-04-a3-xxi-d74.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kohn-an-thun-1850-01-30-a3-xxi-d33.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kleemann-an-thun-1858-06-23-a3-xxi-d456.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kleemann-an-thun-1853-04-17-a3-xxi-d202.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1860-10-23-a3-xxi-d623a12.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1858-07-18-a3-xxi-d461.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1857-03-25-a3-xxi-d408.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1855-01-24-a3-xxi-d325.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1853-10-06-a3-xxi-d227d.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1853-09-27-a3-xxi-d227c.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1853-09-26-a3-xxi-d227b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1853-09-20-a3-xxi-d227a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kink-an-thun-1853-08-23-a3-xxi-d227.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ketteler-an-thun-1860-01-17-a3-xxi-d550.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

keller-an-thun-1854-10-15-a3-xxi-d293.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

keller-an-thun-1854-10-01-a3-xxi-d287.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-od-a3-xxi-d634c.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-od-a3-xxi-d634a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1860-09-11-a3-xxi-d634j.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1856-05-14-a3-xxi-d634i.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1856-04-07-a3-xxi-d634.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1855-11-14-a3-xxi-d634e.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1855-09-13-a3-xxi-d634d.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-1855-03-01-a3-xxi-d634b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-07-15-a3-xxi-d634f.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-01-31-a3-xxi-d634.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

kaiser-an-thun-01-25-a3-xxi-d634h.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

juelg-an-thun-1860-11-02-a3-xxi-d623a21.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

juelg-an-thun-1857-04-22-a3-xxi-d415.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

juelg-an-thun-1855-04-20-a3-xxi-d340.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

juelg-an-thun-1855-01-08-a3-xxi-d323.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

juelg-an-thun-1852-01-07-a3-xxi-d151.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jesz-an-thun-1859-06-16-a3-xxi-d509.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jelacic-an-thun-1849-10-25-a3-xxi-d11.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jarcke-an-thun-1852-08-07-a3-xxi-d171.xml

5

… So eben erhielt ich dein Schreiben und beantworte es augenblicklich, weil ich Dich bitten muß, über dessen Inhalt dem Herrn Minister keine Mittheilungen zu machen. Ich habe ihm schon früher direkt meine Ansichten offen mittgetheilt und wenn ich es für zweckdienlich hielte, würde ich es auch ferner eben so offen gethan haben. Allein ich würde ihn nur kränken, der …

… keine Mittheilungen zu machen. Ich habe ihm schon früher direkt meine Ansichten offen mittgetheilt und wenn ich es für zweckdienlich hielte, würde ich es auch ferner eben so offen gethan haben. Allein ich würde ihn nur kränken, der Herr Minister ist von der Richtigkeit seiner Ansichten durchdrungen und wird darin von allen denen bestärkt, deren Rath ihm zu Gebote steht. Hier kann nur die Erfahrung entscheiden, wer Recht hat, und eben, weil ich weiß, daß der …

… ist von der Richtigkeit seiner Ansichten durchdrungen und wird darin von allen denen bestärkt, deren Rath ihm zu Gebote steht. Hier kann nur die Erfahrung entscheiden, wer Recht hat, und eben, weil ich weiß, daß der Herr Minister von dem Streben, Gutes und Segen zu verbreiten, durchdrungen ist, baue ich fest auf die Zukunft. Der …

… von dem Streben, Gutes und Segen zu verbreiten, durchdrungen ist, baue ich fest auf die Zukunft. Der Herr Minister muß in Kurzem dahinter kommen, daß es auf dem eingeschlagenen Wege weder mit dem Gedeihen der Universitäten, noch insbesondere mit einer gehörigen Ausbildung der Jugend vorwärts gehe, und wird eben seiner edlen hochherzigen Bestrebungen wegen um so entschiedener das Princip aufgeben, dem ich itzt schon offen entgegen getreten bin. Ich schrieb Dir wirklich blos, mein Herz zu erleichtern, denn ich habe, dem Himmel seys gedankt, in der That gegenwärtig keinen andern Kummer, als den, daß mich meine Stellung nicht freut. Ich kehre oft ganz betrübt von meiner Klinik nach Hause, weil ich sehe, daß ich trotz meines Feuereifers weder den Sinn der Jugend für eine gründliche wissenschaftliche Ausbildung, noch den für eine aufopfernde Hingebung fürs Menschenwohl erwecken kann. Die Nachlässigkeit in den Vorbereitungswissenschaften zum klinischen Studium, und die Unkenntnis derselben macht sie am Krankenbette, wo sie die Nothwendigkeit und zugleich die Unmöglichkeit einsehen, das Versäumte nachzuholen, an sich selbst verzweifeln, und überliefert sie einer Gleichgiltigkeit selbst gegen das, was sie für ihr Leben und Fortkommen brauchen. Anderseits fehlt alle Begeisterung für das Edle, Erhabene, die doch dem so Noth thut, der im vollen Sinne des Wortes Arzt werden will. Durch meine Strenge und die kräftigsten Sporen, die einem Lehrer zu Gebote stehen, war es mir gelungen, meine Schüler zu einer gewissen Selbstthätigkeit zu bringen, die für Viele, ja für die Mehrzahl sehr unbequem war. Von dem Tage an, wo es möglich ist, mich zu umgehen, weil noch ein gleichberechtigter Professor da ist, hört das auf, und wird wieder so werden, wie es früher war. Ich selbst notire und lasse durch meinen Assistenten notiren, auf welche Art und in welcher Zeit, die, binnen der Zeit, als ich allein für den klinischen Unterricht verantwortlich war, allmählig gewonnenen Fortschritte und Verbesserungen im klinischen Unterrichte ohne mein Verschulden wieder rückgängig geworden sind. Siehst Du lieber Freund, weil ich kein Miethling bin, der nur des Gehaltes und Schulgeldes wegen lehrt, denke und fühle ich so, und bin entschlossen, auf beides zu resigniren, wenn ich sehe, daß ich nicht entsprechend wirken kann, und meine innere Ruhe, Zufriedenheit und mein Lebensglück dabei einbüße. Leider stehen dem …

… muß in Kurzem dahinter kommen, daß es auf dem eingeschlagenen Wege weder mit dem Gedeihen der Universitäten, noch insbesondere mit einer gehörigen Ausbildung der Jugend vorwärts gehe, und wird eben seiner edlen hochherzigen Bestrebungen wegen um so entschiedener das Princip aufgeben, dem ich itzt schon offen entgegen getreten bin. Ich schrieb Dir wirklich blos, mein Herz zu erleichtern, denn ich habe, dem Himmel seys gedankt, in der That gegenwärtig keinen andern Kummer, als den, daß mich meine Stellung nicht freut. Ich kehre oft ganz betrübt von meiner Klinik nach Hause, weil ich sehe, daß ich trotz meines Feuereifers weder den Sinn der Jugend für eine gründliche wissenschaftliche Ausbildung, noch den für eine aufopfernde Hingebung fürs Menschenwohl erwecken kann. Die Nachlässigkeit in den Vorbereitungswissenschaften zum klinischen Studium, und die Unkenntnis derselben macht sie am Krankenbette, wo sie die Nothwendigkeit und zugleich die Unmöglichkeit einsehen, das Versäumte nachzuholen, an sich selbst verzweifeln, und überliefert sie einer Gleichgiltigkeit selbst gegen das, was sie für ihr Leben und Fortkommen brauchen. Anderseits fehlt alle Begeisterung für das Edle, Erhabene, die doch dem so Noth thut, der im vollen Sinne des Wortes Arzt werden will. Durch meine Strenge und die kräftigsten Sporen, die einem Lehrer zu Gebote stehen, war es mir gelungen, meine Schüler zu einer gewissen Selbstthätigkeit zu bringen, die für Viele, ja für die Mehrzahl sehr unbequem war. Von dem Tage an, wo es möglich ist, mich zu umgehen, weil noch ein gleichberechtigter Professor da ist, hört das auf, und wird wieder so werden, wie es früher war. Ich selbst notire und lasse durch meinen Assistenten notiren, auf welche Art und in welcher Zeit, die, binnen der Zeit, als ich allein für den klinischen Unterricht verantwortlich war, allmählig gewonnenen Fortschritte und Verbesserungen im klinischen Unterrichte ohne mein Verschulden wieder rückgängig geworden sind. Siehst Du lieber Freund, weil ich kein Miethling bin, der nur des Gehaltes und Schulgeldes wegen lehrt, denke und fühle ich so, und bin entschlossen, auf beides zu resigniren, wenn ich sehe, daß ich nicht entsprechend wirken kann, und meine innere Ruhe, Zufriedenheit und mein Lebensglück dabei einbüße. Leider stehen dem Herrn Minister zum größten Theile Miethlinge zu seinen Zwecken zu Gebote, sonst glaube ich, und bin fest überzeugt, daß die Durchführung des von ihm verfolgten Principes selbst segensreich seyn würde. Ich wiederhole noch einmal die Bitte, den Herrn Minister ja bei keiner Gelegenheit weder mit meiner Person, noch mit meinen Ansichten weiter zu behelligen. Wie gesagt: Facta loquentur und darum hoffe ich getrost auf die Zukunft.…

jaksch-an-unbekannt-1854-12-22-a3-xxi-d311.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaksch-an-thun-1856-05-06-a3-xxi-d373c.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaksch-an-thun-1856-04-18-a3-xxi-d373b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaksch-an-thun-1856-04-11-a3-xxi-d373a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaksch-an-thun-1856-03-23-a3-xxi-d373.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaksch-an-thun-1854-07-16-a3-xxi-d267.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaeger-an-thun-1854-05-06-a3-xxi-d257.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaeger-an-thun-1851-04-23-a3-xxi-d114.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

jaeger-an-thun-1851-02-26-ca949.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

inzaghi-an-thun-1851-12-11-a3-xxi-d137.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

huebner-an-thun-od-a3-xxi-d312.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

huebner-an-thun-1855-10-16-a3-xxi-d351.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

huebner-an-thun-1849-12-12-a3-xxi-d18.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hofmann-an-thun-1860-12-06-a3-xxi-d623a24.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1860-07-17-a3-xxi-d598.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1858-06-26-a3-xxi-d458.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1857-06-05-a3-xxi-d418.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1857-04-12-a3-xxi-d413.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1856-10-11-a3-xxi-d389.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1856-10-05-a3-xxi-d388.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1855-05-12-a3-xxi-d343.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1854-11-18-a3-xxi-d300.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1854-02-18-a3-xxi-d255.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1853-12-02-a3-xxi-d242.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hoefler-an-thun-1851-12-07-a3-xxi-d133.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hingenau-an-thun-1860-06-20-a3-xxi-d593.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hingenau-an-thun-1860-05-11-a3-xxi-d583.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hille-an-thun-1858-12-17-a3-xxi-d477.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hille-an-thun-1857-11-02-a3-xxi-d433.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hille-an-thun-1853-11-03-a3-xxi-d239.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heufler-an-thun-1850-08-a3-xxi-d65.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heufler-an-thun-1850-07-12-a3-xxi-d61.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heufler-an-thun-1850-05-14-a3-xxi-d51.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heufler-an-thun-1850-04-29-a3-xxi-d47.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heufler-an-thun-1850-04-13-a3-xxi-d44.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

herget-an-thun-1851-12-09-a3-xxi-d135.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

henniger-an-thun-1851-04-26-a3-xxi-d115.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-09-29-a3-xxi-d237.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-09-17-a3-xxi-d233.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-09-14-a3-xxi-d232.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-09-07-a3-xxi-d230.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-08-27-a3-xxi-d228.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1853-08-23-a3-xxi-d226.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

helfert-an-thun-1850-11-a3-xxi-d77.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

heiller-an-thun-1850-06-11-a3-xxi-d56.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haynald-an-thun-1860-12-03-a3-xxi-d623a7.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haulik-an-thun-1860-11-13-a3-xxi-d623a5.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haulik-an-thun-1854-11-14-a3-xxi-d299.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hasner-an-thun-o-d-a3-xxi-d81.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hasner-an-thun-1860-11-03-a3-xxi-d623a20.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hasner-an-thun-1858-07-11-a3-xxi-d460.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hasner-an-thun-1850-07-12-a3-xxi-d60.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

hartmann-an-thun-1852-04-27-a3-xxi-d156b.xml

4

… an Leo Thun

Leo Thun

… sowie das Vertrauen des Titl. Herrn Cultusministers Grafen von Thun ist für mich im höchsten Grade ehrend, und die Bedingungen nebst den damit verbundenen Verpflichtungen gehe ich ein. Nur muß ich hinsichtlich der Bedingungen bemerken, daß ich voraussetze, die mir zugestandene Pensionsfähigkeit erstrecke sich auch nach dem in …

… Dieses, theurer Freund, sind meine Bedenklichkeiten. Ich bitte Dich nun, die Sache dem Titl. Herrn Cultusminister Grafen von Thun nebst dem Ausdrucke meiner unterthänigsten Ehrfurcht vorzutragen.…

hartmann-an-thun-1852-04-01-a3-xxi-d156a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

harrach-an-thun-1853-09-07-a3-xxi-d229.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

handel-an-thun-1855-07-30-a3-xxi-d336a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

handel-an-thun-1855-03-24-a3-xxi-d336.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haidinger-an-thun-1857-04-01-a3-xxi-d411.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haidinger-an-thun-1857-03-31-a3-xxi-d410.xml

1

… an Leo Thun

hahn-an-thun-1854-10-01-a3-xxi-d288.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

haas-an-thun-1860-10-26-a3-xxi-d623a8.xml

1

… Huldigungsgedicht der Innsbrucker Studentenschaft für Leo Thun

gruss-aus-tirol-gedicht-fuer-leo-thun-1854-07-a3-xxi-d272.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gruenwald-an-thun-1853-07-07-a3-xxi-d211.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gruenne-an-thun-1853-09-11-a3-xxi-d231.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gruener-an-schwarzenberg-1850-05-30-a3-xxi-d53.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

goluchowski-an-thun-1859-07-15-a3-xxi-d512.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

goluchowski-an-thun-1853-09-18-a3-xxi-d234.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

goluchowski-an-thun-1851-09-20-a3-xxi-d122.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gindely-an-thun-1860-08-20-a3-xxi-d603.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ghidoli-an-thun-1853-07-12-a3-xxi-d214.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gatscher-an-thun-1856-09-08-a3-xxi-d386.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gasser-an-thun-1860-11-19-a3-xxi-d623a4.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gallois-an-thun-1851-11-17-a3-xxi-d131.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

gajazzi-an-thun-1851-10-20-a3-xxi-d127.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fuchs-an-thun-1853-04-08-a3-xxi-d198.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

frapporti-an-thun-1860-10-30-a3-xxi-d623a17.xml

2

… an Leo Thun[?]…

Leo Thun

fraenzinger-an-thun-1854-08-08-a3-xxi-d274.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

forgach-an-thun-1860-10-28-a3-xxi-d623a1.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fontana-an-thun-1855-04-22-a3-xxi-d341.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

foerster-an-thun-1860-11-01-a3-xxi-d623a6.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

foerster-an-thun-1860-06-05-a3-xxi-d588.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

foerster-an-thun-1859-06-16-a3-xxi-d508.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

foerster-an-thun-1858-04-05-a3-xxi-d450.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… von der Thatsache erfüllt ist: die katholischen Priester am Gymnasium seien sowol bei Seiner Excellenz dem k.k. Cultusminister als auch bei Euer Fürstbischöflichen Gnaden verklagt; ebenso wurde der Innhalt des anonymen Schreibens in öffentlichen Häusern bereits kund gegeben. Dies meldeten mir heute der Katechet …

foerster-an-thun-1855-11-04-a3-xxi-d348d.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

foerster-an-thun-1855-10-11-a3-xxi-d348c.xml

2

… zurück und muß leider den Inhalt desselben bestätigen; wie ich dies auch Seiner Excellenz

… habe. Was ich jedoch in dem Schreiben an Seine Excellenz zu sagen mich scheute, erlaube ich mir hier beizufügen.…

foerster-an-thun-1855-09-10-a3-xxi-d348.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

flir-an-thun-1858-07-29-a3-xxi-d462.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

flir-an-thun-1855-11-03-a3-xxi-d352.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

flir-an-thun-1854-02-06-a3-xxi-d253.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fischer-an-thun-1855-12-03-a3-xxi-d357.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fischer-an-thun-1855-11-30-a3-xxi-d354.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-konzept-1854-05-29-ca197.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-konzept-1854-05-14-ca200.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-konzept-1854-05-01-ca195.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-konzept-1854-04-28-ca196.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1860-10-20-a3-xxi-d622.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1860-09-16-a3-xxi-d612.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1860-01-19-a3-xxi-d551.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1858-08-02-a3-xxi-d464.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1858-06-15-a3-xxi-d453.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1857-11-22-a3-xxi-d434.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1856-09-19-a3-xxi-d387.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1855-03-25-ca1153.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1855-03-08-a3-xxi-d332.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

ficker-an-thun-1854-11-02-a3-xxi-d313.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

festl-an-thun-1857-06-27-a3-xxi-d421.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fessler-an-thun-1856-05-05-a3-xxi-d379.xml

1

… Seine Excellenz, der Herr Minister Graf Thun, gaben mir vor der Abreise den Auftrag, über einen gewissen …

fessler-an-helfert-1857-08-09-a3-xxi-d429.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

fesl-an-thun-1850-05-03-a3-xxi-d48.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

feigerle-an-thun-1860-04-18-a3-xxi-d575.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

farina-an-thun-1853-12-20-a3-xxi-d310.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

faller-an-thun-1859-01-31-a3-xxi-d494.xml

1

… Nach allen Nachrichten, die uns theils durch öffentliche Blätter, theils durch mündliche und schriftliche Privatmittheilungen bekannt wurden, stehen besonders die evangelischen Consistorialgemeinden durch die vom Herrn Cultusminister vorbereitete Octroyirung einer Synodalverfassung für die …

evangelisches-pfarramt-villach-an-evangelisches-pfarramt-prag-1850-08-12-a3-xxi-d68.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

entwurf-verordnung-politische-geschaefts-und-richteramtspraxis-1854-a3-xxi-d317.xml

1

… von Leo Thun, o. O., o. D.…

entwurf-thun-fuer-vorschrift-theologische-studien-universitaet-pest-1851-a3-xxi-d143.xml

1

… und an den Kultusminister

entwurf-kaiserliches-handschreiben-an-benedek-1860-a3-xxi-d579.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1859-10-28-a3-xxi-d522.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1857-07-28-a3-xxi-d428.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1857-06-21-a3-xxi-d420.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1855-03-22-a3-xxi-d335.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1854-11-26-a3-xxi-d303.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1853-01-01-a3-xxi-d188.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

eitelberger-an-thun-1850-03-30-a3-xxi-d39.xml

1

… an Leo Thun

eingabe-der-oesterreichischen-buchhandler-1860-10-16-a3-xxi-d614.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

effenberger-an-thun-1853-11-12-a3-xxi-d240.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

dunajewski-an-thun-1852-11-21-a3-xxi-d175.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

dittrich-an-thun-1849-09-05-a3-xxi-d6.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

dittrich-an-thun-1849-08-10-a3-xxi-d1.xml

1

… Die Direktion des Vereins zur Beförderung der Tonkunst in Böhmen an Leo Thun

direktion-verein-tonkunst-boehmen-an-thun-1851-01-12-a3-xxi-d102.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1850-11-09-a3-xxi-d76.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1850-08-27-a3-xxi-d70b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1850-06-04-a3-xxi-d70a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1850-05-28-a3-xxi-d70.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1850-04-04-a3-xxi-d42.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

diepenbrock-an-thun-1849-08-30-a3-xxi-d5.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

deutsch-an-thun-1860-04-10-a3-xxi-d567.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

debiasi-an-thun-1854-06-22-a3-xxi-d263.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

czernin-an-thun-o-d-a3-xxi-d80.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

csajaghy-an-thun-1856-01-27-a3-xxi-367.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

csajaghy-an-thun-1853-02-27-a3-xxi-d191a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

csajaghy-an-thun-1853-02-27-a3-xxi-d191.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

corberon-an-thun-1851-01-20-a3-xxi-d103.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

colloredo-an-thun-1856-07-02-a3-xxi-d382.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

chlumecky-an-thun-1860-06-12-a3-xxi-d590.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

chlumecky-an-thun-1855-02-08-a3-xxi-d328.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-od-ca1065.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… legt mir auf, die Manuskripte vor der Drucklegung zur Ansicht einzusenden. Bei der Dringlichkeit der Sache und dem deutlich ausgesprochenen Wunsche Seiner Exzellenz des Herrn Staatsministers das Erscheinen der drei böhmischen Lesebücher in der möglichst kürzesten Zeit, längstens aber bis zum künftigen Schuljahre zu veranstalten, machte es nothwendig auf jede Zeit- und Müheersparnis Rücksicht zu nehmen, und ich habe einen Theil solcher Aufsätze, die keiner stilistischen Nachhülfe oder anderweitiger Abänderungen bedurften, bloß in den Werken angezeichnet zur unmittelbaren Satzvornahme aus denselben. Eine Vorlage in der Form ist kaum zu bewerkstelligen; die ganze Sammlung aber als Manuskript zu fassen, würde den Beginn des Druckes um vieles verzögern, um so mehr, als auch im Zuge der Arbeit immer auch eine Nachlese unerläßlich sein wird. Sollte jedoch das …

celakovsky-an-thun-od-ca1063.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-1851-04-23-ca1062.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-1851-03-16-ca1066.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-1850-a3-xxi-d82.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-1850-11-24-ca1064.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

celakovsky-an-thun-1850-10-11-a3-xxi-d75.xml

2

… nicht überfallen, und hatte so heftige Schmerzen, daß ich recht herunten war. Zugleich habe ich mir überlegt, daß es wohl besser, wenn ich, ehe ich Ihren Herrn Gemahl aufsuche, ihm beiliegendes Schreiben des Protigés …

… bleiben könnte. Ich bitte sehr des zerknitterten Zustandes des Schreibens wegen um Verzeihung, dies ist meine Schuld. Ich komme dann selbst nachfragen, was wohl zu hoffen, und ob es Graf Thun möglich für den guten …

caroline-an-caroline-thun-o-d-a3-xxi-d190.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

buedinger-an-thun-1859-04-02-a3-xxi-d500.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bruehl-an-thun-1860-09-26-a3-xxi-d615.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

brueggemann-an-thun-1860-02-20-a3-xxi-d585.xml

1

… bereits mehrere Acquisitionen im Lehrfache verdankt, zu denen wir uns nur Glück wünschen können, so habe ich mir die Freiheit genommen, mich an Sie zu wenden, weil ich sonst gar niemand von den darauf Einfluß nehmenden Autoritäten kenne und den Minister Grafen Leo Thun nur einmal besucht habe, obwohl ihm vielleicht durch seinen …

brenner-an-haferl-1854-09-21-a3-xxi-d284.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1860-09-09-a3-xxi-d610.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1859-10-20-a3-xxi-d615a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1859-10-19-a3-xxi-d521.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1859-03-14-a3-xxi-d498.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1858-11-02-a3-xxi-d473.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1858-07-a3-xxi-d463.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1858-02-27-a3-xxi-d448.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1858-02-04-a3-xxi-d446.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1855-07-30-ca1012.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bonitz-an-thun-1855-05-07-a3-xxi-d342.xml

1

… Mehr noch als alles Andere beunruhigen mich die sich fortwährend erhaltenden Gerüchte von dem Abtreten des Herrn Ministers Grafen Thun, was ich nicht nur um meinetwillen, sondern auch im Interesse unserer sämtlichen Anstalten bedauern würde.…

blazina-an-einen-professor-1852-06-10-a3-xxi-d169.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bissingen-an-thun-1854-09-22-a3-xxi-d285.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bissingen-an-thun-1852-05-14-a3-xxi-d167.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bippart-an-thun-1857-10-18-a3-xxi-d432.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bielowski-an-thun-1855-11-03-a3-xxi-d356.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bezdeka-an-thun-1860-10-24-a3-xxi-d623a13.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

bernhard-an-thun-1854-09-15-a3-xxi-d283.xml

3

… und Grafen Thun die bekannten 4 Punkte der am 2. Februar in …

… waren die Herrn Minister augenscheinlich betroffen (megütkztek); ja, die gegenwärtigen zwei Ministercollegen haben Seiner Excellenz dem Grafen Thun ins Gesicht erklärt (szemébe – eigentlich Augen), daß die besagte Forderung von Reversen falschen Inhaltes denn doch zu viel sei (már még és sok), worauf der betreffende …

… ins Gesicht erklärt (szemébe – eigentlich Augen), daß die besagte Forderung von Reversen falschen Inhaltes denn doch zu viel sei (már még és sok), worauf der betreffende Herr Minister bemerkte, daß er von dem nichts wisse und in dieser Sache die nothwendigen Schritte thun werde; und hiermit machte er auf dem vor ihm liegenden Papier einige erinnernde Notationen. …

bericht-ueber-konferenz-in-protestantenangelegenheit-1860-a3-xxi-d559.xml

9

… Bericht von Leo Thun über die vertraulichen Besprechungen mit zwei protestantischen Vertrauensmännern…

… nicht mehr urgirt worden, seine Bedenken bezogen sich vielmehr nun auf das Meritum der erreichbaren Modifikationen der Eintheilung in Superintendenzen und auf die Schwierigkeiten ein offizielles Gesuch anders als im Wege von Konventen der vorbestandenen Superinten[den]zen zu Stande zu bringen. In letzterer Beziehung würde jeder seiner Glaubensgenossen daran festhalten, daß er ohne Mandat seines Superintendenzialkonventes nur eine privatime Meinung abgeben und nicht im Namen seiner Glaubensgenossen sprechen könne. In Beziehung auf das Meritum der Eintheilung wurde von dem Cultusminister zugestanden, daß die Kalviner viel kompakter beisammen wohnen als die Lutheraner und unter ihnen nicht jener alte Zwiespalt bestehe, der den Fortbestand der lutherischen Bergsuperintendenz unmöglich machte, daß deshalb vielleicht eine geringere Zahl von Superinten[den]zen, trotzdem daß ihre Seelenzahl größer ist als die der Lutheraner, zuläßig wäre. Allein die Superintendenz jenseits der Theiß sei doch offenbar zu groß; sollten auch die Seniorate in den …

… stellte hierauf die Frage, ob es als eine conditio sine qua non angesehen werden würde, daß fünf Superintendenzen gebildet werden, und ob es nicht auch genügen würde, daß es bei vier Superintendenzen mit einer zweckmäßigeren Abgränzung verbliebe? Darauf wurde vom Cultusminister erwiedert: die Zahl scheine ihm nicht von wesentlicher Bedeutung, wohl aber müßte der Regierung daran gelegen sein, daß eine solche Eintheilung zu Stande komme, durch welche verhüthet werde, daß die Durchführung der anderweitigen Bestimmungen des Patentes nicht zu wesentlichen Übelständen führe. Am wichtigsten sei in dieser Beziehung die Ehegerichtsbarkeit, für welche die 2. Instanz dem Superintendenzialkonsistorium zukommen müsse. Die kirchliche Gerichtsbarkeit in Ehesachen sei von …

… erwiederte nicht auf diese Bemerkungen. Hingegen regte er die Frage an, ob im Falle einer befriedigenden Feststellung der Superintendenzen in denselben zu Superintendenzialkonventen und zur Wahl von Oberkuratoren würde geschritten werden können? Der Cultusminister erinnerte daran, daß bei der ersten Kundmachung des Patentes der Ministerialverordnung vom 2. September zur Einberufung von Superintendenzialkonventen und zur Wahl von Oberkuratoren aufgefordert worden sei, obwohl diese Konvente von der Koordinirung der Gemeinden und Seniorate nicht in einer der Ministerialverordnung vom 2. September ganz entsprechenden Weise möglich waren. Die Regierung sei dabei von dem Wunsche geleitet worden, die Seniorate und Gemeinden nicht zu isoliren. Selbst die Abhaltung der bereits ausgeschrieben gewesenen Distriktskonvente der vorbestandenen Superintendenzen sei kein Hindernis entgegengestellt worden, um einen friedlichen Übergang nicht zu erschweren. Die Abhaltung der Superintendenzialkonvente sei erst verbothen worden, als sich herausgestellt hatte, daß sie nur zu dem Zwecke gehalten werden, um immer von neuem gegen das Patent zu protestiren. Sobald das nicht mehr zu besorgen stehe, das ist, mit Beruhigung erwartet werden könne, daß die Glaubensgenossen helvetischen Bekenntnisses sich auf den Boden des Patentes zu stellen bereitwillig seien, werde man gerne einen Modus suchen, um auf die oben erwähnte Gewährung der Möglichkeit ohne Verzug zur Wahl der Oberkuratoren zu schreiten, zurückzukommen.…

… gewählt worden bin, wieder zusammentritt und die Regierung ihn verbiethet? Soll ich so feig sein, nicht hinzugehen? Der Cultusminister erwiederte darauf: einen Rath zu geben, ist immer eine mißliche Sache, zumal wenn der Befragte die Verhältnisse weniger genau kennt als der Fragende; verlangen Sie aber meine Meinung zu hören, so muß ich sagen: ich glaube, ich würde an Ihrer Stelle meinen Glaubensgenossen erklären: auf dem Wege, den ihr eingeschlagen habt fortzugehen, kann nur unsere eigenen Interessen gefährden; wollt Ihr mir folgen, so würde ich es bewirken, daß wir wieder Konvent halten können; wollt Ihr aber einen Kampf gegen …

… , wie lange es wohl dauern werde, bis er über den Erfolg seiner Bemühungen etwas mittheilen werde und ob er nicht dem Cultusminister briefliche Nachrichten geben wolle?, lehnte …

… jede Antwort ab. Der Cultusminister bemerkte, ihm scheine das Kennzeichen, ob es dem …

… nach, ob inzwischen fortgefahren werden würde, durch die politischen Behörden auf die Koordinirung der Gemeinden zu dringen? Der Cultusminister erwiederte: die Vollzugsvorschrift vom 10. Jänner laufenden Jahres und die darin ausgesprochenen Sanktionen stehen einmal fest; er müße auch in jenen (lutherischen) Superintendenzen, in denen auf die Koordinirung eingegangen wird, dieselben möglichst zu beschleunigen trachten, er werde sich aber wohl hüthen, an die kalvinischen Superintendenzen neue Weisungen zu erlassen, so lange er wisse, daß sie erfolglos wären. Übrigens müße aber …

… auch darüber, daß von den politischen Behörden bei Zustellung der Ministerialverordnung vom 10. Jänner laufenden Jahres von den helvetischen Pfarrern in der Gegend von Sucs Kemet [?] laut brieflichen Nachrichten verlangt werde, in der Empfangsbestätigung zu bezeugen, daß sie diese Verordnung von ihrem Sender erhalten haben. Hierauf wurde erwiedert, daß wenn wirklich so vorgegangen worden sein sollte, dieser Vorgang nur auf einem Verstoße untergeordneter Beamten beruhen müße, worüber der Cultusminister sofort nähere Aufklärung einholen wird.…

bericht-ueber-beratung-mit-protestanten-von-thun-und-nadasdy-1860-02-07-a3-xxi-d558.xml

7

… an Leo Thun

Leo Thun

… betreffen, um Ausnahme von den bestehenden Anordnungen zu bitten. Die meisten Schwierigkeiten, welche sich im Anfange zeigten, haben im Laufe der Verhandlungen eine Lösung gefunden. Obgleich wir deshalb die wohlwollenden Gesinnungen Seiner Excellenz des Herrn Ministers mit aufrichtigen Dank anerkennen müssen, so haben wir doch in einem oder dem andern Stücke seinen Anträgen nicht unbedingt beipflichten können; und da dieselben sowohl für die Handhabung der Disciplin unter unsern Religiosen als auch für den guten Erfolg unserer Wirksamkeit im Schulwesen von der größten Wichtigkeit sind, so erlaube ich mir zu der Gnade Eurer Majestät meine Zuflucht zu nehmen und unsere allerunterthänigsten Bitten an den Stufen des allerhöchsten Thrones niederzulegen.…

… Seine Excellenz der Herr Minister hat in dieser Beziehung vorgeschlagen, daß der Schulinspector unsere Lehranstalten zwar amtlich besuche und inspiciere, aber ohne Vollmacht, Änderungen vorzuschreiben oder sonstige Anordnungen zu treffen, daß er nur an die Behörden berichten und es diesen überlassen solle, den Obern der Collegien die betreffenden Weisungen zu geben. Wir erkennen in diesem Vorschlag das aufrichtige Wohlwollen des …

… hat in dieser Beziehung vorgeschlagen, daß der Schulinspector unsere Lehranstalten zwar amtlich besuche und inspiciere, aber ohne Vollmacht, Änderungen vorzuschreiben oder sonstige Anordnungen zu treffen, daß er nur an die Behörden berichten und es diesen überlassen solle, den Obern der Collegien die betreffenden Weisungen zu geben. Wir erkennen in diesem Vorschlag das aufrichtige Wohlwollen des Herrn Ministers; aber müssen dennoch gestehen, daß auf solche Weise die Gefahren, die wir fürchten, nicht beseitigt werden. Abgesehen davon, daß auch so unsere Schulen den Regierungsbeamten faktisch unterstehen und die Eigenthümlichkeit eines von der Kirche befugten Lehrkörpers nicht anerkannt würde; abgesehen auch von manchen Unzukömmlichkeiten für gute Ordnung und Zucht, welche daraus erfolgen dürften, und die ich hier nicht einzeln aufzählen kann, so würde auf jeden Fall das amtliche und regelmäßige Auftreten des Insepctors die Folge haben, daß wir die Beaufsichtigung unserer Schulen durch die weltlichen Behörden in andern Staaten nicht mehr würden abwehren können, wo dieselbe ohne Zweifel größere Störungen und Nachtheile herbeiführen würde als in den k.k. Staaten unter der Regierung Eurer Majestät zu befürchten wäre.…

… Übrigens habe ich bereits dem Herrn Minister erklärt, daß wir in unseren Schulen alles Geheimthun vermieden wissen wollen und deshalb nicht nur zu litterärischen Übungen und Prüfungen der Schüler Auswärtige zulassen, sondern auch einzuladen pflegen und daß wir bereit sind über alles, was in unseren Schulen geschieht und was den Unterricht und die Erziehung der Schüler betrifft, der hohen Regierung alle jene Auskünfte zu ertheilen, welche sie etwa verlangen dürfte. Allein die Gnade, um welche wir bitten, besteht darin, daß das Amt, unsere Schulen zu leiten und zu beaufsichtigen, den Ordensobern überlassen bleibe.…

… auch in dieser Hinsicht auf Schwierigkeiten gestoßen und ich habe darauf gehorsamst antragen müssen, daß uns gestattet werde, die sogenannten Realien der Zahl und dem Umfange nach zu beschränken, den Unterricht in der Philosophie und der classischen Litteratur hingegen mehr zu erweitern, als der vom k.k. Ministerium ausgegangene „Organisationsentwurf“ vorschreibt. Allein da Seine Excellenz der Herr Minister auf diese gehorsamsten Bitten und Vorstellungen mit vieler Güte eingegangen und überdies durch neuere Verordnungen die Erwartung erregt hat, daß der für alle Gymnasien gültige Studienplan eine Veränderung, die wir nur mit Freuden begrüßen könnten, erleiden dürfte, so hoffe ich, daß die Schwierigkeiten bezüglich des Lehrplans so gut als gehoben [sic!] sind. Da jedoch jedweder Wechsel für eine religiöse Körperschaft ganz besonders bedenklich ist und wir aus den angegebenen Gründen den Weg, welcher uns durch unsere Satzungen vorgezeichnet ist, nicht verlassen können, so muß ich wünschen und allerunterthänigst bitten, …

beckx-an-thun-1858-06-26-a3-xxi-d457.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

beck-an-thun-1853-05-18-a3-xxi-d205.xml

1

… , drang ohne Rücksicht auf die gerade vortragenden Professoren, wiewohl der Pedell ausdrücklich sie aufforderte zu warten, bis der Vortrag geschloßen sei, in die Hörsälle, unterbrach den Vortrag, ohne sich zu entschuldigen, und nahm die Beaugenscheinigung der Lokalität vor. Der Lehrkörper hat über dieses, jeder Bildung und der Ehre der Lehranstalt Hohn sprechende Benehmen der Commission eine Beschwerde an die Oberdirektion gerichtet. Nun entsteht die Frage, wohin wir wandern müssen? Wie ich vernehme, hat man die Absicht, einen Theil des Hauses am Hundsrücken, wo seit der Revolution, also durch 5 Jahre, ein Militärspital war, für uns zu adaptiren. Wir haben wohl diesfalls schon Großartiges erlebt, wir haben Vorträge in einem Zimmer gehalten, während der Thürstock und Fußboden dieses Zimmers ausgehoben wurde, wir haben in Zimmern vorgetragen, während der Mörtel vom Plafond fiel, bis die von uns angesuchte Baucommission den drohenden Einsturz des Hauses erkannte, wir haben in einem Quartiere vortragen müssen, dessen Zimmer so klein waren, daß ein Theil des Auditoriums im benachbarten Zimmerchen durch die Thüre den Vortag anhören mußte, aber die jetzt gemachte Zumuthung, in Räumen vorzutragen, in welchen seit einer Reihe von Jahren von typhösen Fiebern und venerischen Krankheiten behaftete Militärs lebten, wäre denn doch zu stark. Wie ich glaube, wäre dem drohenden Übel am besten zu begegnen, wenn Seine Excellenz, unser hochverehrter Herr Minister, bei einem etwaigen Zusammentreffen mit dem Gouverneur …

bayer-an-einen-ministerialrat-1853-03-28-a3-xxi-d196.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

baruffi-an-thun-1853-08-10-a3-xxi-d223.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

austin-sarah-an-thun-1859-07-03-a3-xxi-d511.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

attems-an-thun-1859-07-19-a3-xxi-d513.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

attems-an-thun-1855-08-10-a3-xxi-d347e.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

athanaczkovics-an-thun-1854-08-02-a3-xxi-d273.xml

3

… Im Vertrauen auf Ihre mir oft bewiesene freundschaftliche Zuneigung wage ich deshalb an Sie die gewaltige Bitte – wenn Sie natürlich in der Lage seyn sollten, es thun zu können – für mich bei Seiner Excellenz dem Herrn Unterrichtsminister in dieser Beziehung ein empfehlendes Wort zu verlieren oder vielmehr nicht zu verlieren, sondern anzubringen. Ich sehe mich zwar außerstande, Ihnen einen Gegendienst anzubiethen, doch kann ich mich si parva licet componere magnis mit dem englischen Finanzministerium trösten, das auch Schulden auf Schulden häuft, ohne doch die Hoffnung zu verlieren, sie einstens bezahlen zu können. …

… in dieser Beziehung ein empfehlendes Wort zu verlieren oder vielmehr nicht zu verlieren, sondern anzubringen. Ich sehe mich zwar außerstande, Ihnen einen Gegendienst anzubiethen, doch kann ich mich si parva licet componere magnis mit dem englischen Finanzministerium trösten, das auch Schulden auf Schulden häuft, ohne doch die Hoffnung zu verlieren, sie einstens bezahlen zu können. Seine Excellenz hatten mich wohl in …

… persönlich gekannt, war auch früher selbst mehrmals bei mir, um sich mit mir wegen einer irrsinnig gewordenen Gouvernante, die der Pflege der Barmherzigen Schwestern anvertraut werden sollte, zu berathen – doch kann ich jetzt wohl nicht mehr vermuthen, daß der Herr Graf sich meiner noch erinnern dürfte. Ich bin vorigen Jahres um eine der erledigten Lehrkanzeln der chirurgischen Vorbereitungswissenschaften – …

zobel-an-einen-professor-1853-02-05-a3-xxi-d189.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zink-an-thun-1860-11-22-a3-xxi-d623a27.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zielonacki-an-thun-1853-05-22-a3-xxi-d207.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zeynek-an-thun-1860-11-01-a3-xxi-d623a23.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zell-an-thun-1849-12-31-a3-xxi-d21.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zeithammer-an-thun-1858-04-05-a3-xxi-d449.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zeithammer-an-thun-1853-1853-08-22-a3-xxi-d225.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zeithammer-an-thun-1853-07-08-a3-xxi-d212.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zeithammer-an-thun-1853-04-17-a3-xxi-d201.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zaboysky-an-thun-1852-11-29-a3-xxi-d177.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

zaboysky-an-thun-1851-12-11-a3-xxi-d136.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-o-d-a3-xxi-d141.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1857-07-02-a3-xxi-d423.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1854-06-07-a3-xxi-d262.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1851-a3-xxi-d140.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1851-11-24-a3-xxi-d132.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1851-05-19-a3-xxi-d116.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wolkenstein-an-thun-1850-12-02-a3-xxi-d78.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

albrecht-an-thun-1858-05-05-a3-xxi-d451.xml

1

… mir das Glück zu Theil wurde, Euer Excellenz meine persönliche Aufwartung machen zu dürfen, hatten Euer Excellenz die Gnade, mir die Zusendung einer Eingabe an das k.k. hohe Unterrichtsministerium, worin ich um Aufnahme in kaiserliche Dienste als Lehrer der höhern Mathematik und deren Anwendungen zu bitten mir die Freiheit nehme, zu gestatten und mir die gnädige Befürwortung jener gehorsamsten Bitte bei Hochdero Herrn Bruder, dem k.k. Minister des Unterrichts, zuzusagen.…

winkler-an-thun-friedrich-1851-11-11-a3-xxi-d129b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

winaricky-an-thun-1860-07-08-a3-xxi-d596.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wilhelm-an-thun-1855-09-15-a3-xxi-d348a.xml

2

… zurück und muß leider den Inhalt desselben bestätigen; wie ich dies auch Seiner Excellenz

… habe. Was ich jedoch in dem Schreiben an Seine Excellenz zu sagen mich scheute, erlaube ich mir hier beizufügen.…

wilhelm-an-kink-1855-09-15-a3-xxi-d348b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wessenberg-an-thun-1855-04-02-a3-xxi-d337.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wessenberg-an-thun-1849-10-23-a3-xxi-d10.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wenzig-an-thun-1857-07-05-a3-xxi-d426.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

weiss-an-thun-1859-05-12-a3-xxi-d505.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… den amtlichen Beweis geführt hat, werden Ihro Excellenz einen sichern Maaßstab haben zur Beurtheilung eines Mannes, der selbst dem Minister eine Unwahrheit zu sagen die Stirne hat.…

weiss-an-thun-1855-08-09-a3-xxi-d347d.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1857-12-09-a3-xxi-d436.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

weiss-an-thun-1855-08-06-a3-xxi-d347a.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

weiss-an-thun-1854-09-04-a3-xxi-d279.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

weis-an-thun-1856-11-26-a3-xxi-d392.xml

1

… an Leo Thun

weber-an-thun-1853-07-11-a3-xxi-d213.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wattenbach-an-thun-1850-06-22-a3-xxi-d58.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

waldert-an-thun-1854-04-09-a3-xxi-d256.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

waldert-an-thun-1853-12-25-a3-xxi-d243.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

waldert-an-thun-1853-09-22-a3-xxi-d236.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

wacholz-an-thun-1855-10-06-a3-xxi-d349.xml

3

… Abschrift eines Alleruntertänigsten Vortrages Leo Thuns zur Regelung der Verwaltung der Religionsfonds…

… Allerunterthänigster Vortrag des Regierungsministers für Cult und Unterricht Leo Grafen von Thun wegen Zuziehung bischöflicher Kommissäre zur Verfassung der Jahrespräliminarien der Religionsfonde…

… Es ist mein Wille, daß künftig zu dem Akte der Verfassung der Jahrespräliminarien der Religionsfonde bischöfliche Kommissäre als Berathungskommissionsglieder beigezogen werden und beauftrage Meinen Minister des Cultus hiernach das Geeignete vorzukehren.…

vortrag-thun-regelung-verwaltung-religionsfond-1852-05-12-a3-xxi-d166.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

virozsil-an-thun-1853-07-27-a3-xxi-d221.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

villermont-an-thun-1860-08-08-a3-xxi-d600.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

vernaleken-an-thun-1851-12-7-a3-xxi-d134.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

amerling-an-thun-1853-07-20-a3-xxi-d217.xml

1

… Brief eines nicht identifizierbaren Absenders an Leo Thun

unbekannt-an-thun-1851-01-29-a3-xxi-d104.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

weiss-an-thun-1855-08-08-a3-xxi-d347c.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

treitler-an-thun-1855-03-16-a3-xxi-d334.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

toqueville-an-thun-1856-03-13-a3-xxi-d371.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tomek-an-thun-konzept-od-ca1407.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tomek-an-thun-konzept-1858-05-15-ca1408.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tomek-an-thun-konzept-1858-04-30-ca1406.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tomek-an-thun-1860-05-14-a3-xxi-d584.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tomek-an-thun-1854-05-21-a3-xxi-d260.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tischendorf-an-thun-1850-07-17-a3-xxi-d62.xml

1

… Eigenhändige Notizen Leo Thuns über einige Fragen der Universitätsreform…

thun-ueber-universitaeten-1852-a3-xxi-d184.xml

2

… Konzept eines Briefes von Leo Thun ohne Adressat…

Leo Thun

thun-oa-konzept-1849-a3-xxi-d2.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-guidobald-an-thun-1859-01-09-a3-xxi-d492.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… Beziehung gewiß wenigstens gleiche Berücksichtigung gefunden hat. Für den Fall, daß Eurer Excellenz Herr Bruder während meiner Abwesenheit Hochdenselben eine Mittheilung machen sollte, bitte ich gehorsamst mir Ihre Befehle durch Herrn …

thun-friedrich-an-thun-1852-04-09-a3-xxi-d162.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… unter den höheren, gebildeten und geistlichen Katholiken sehr gesunken ist, und seine Ansichten, sein Treiben und seine Empfehlungen sehr verdächtigt sind. Ich bitte das dem redlichen, edlen Leo zu sagen aus Gründen, die ich Ihnen mündlich nennen werde.…

thun-friedrich-an-thun-1849-10-05-a3-xxi-d7.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-franz-an-thun-1854-07-14-a3-xxi-d266.xml

3

… an Leo Thun

Leo Thun

… , dessen unüberwindliche Neigung für den schwarzen Rock wirklich respektabel ist, abzuweisen. Gelingt es ihm Priester zu werden, so hat der Minister einen glücklichen Menschen, und, was mehr ist, einen sehr würdigen Geistlichen gemacht. Leider habe ich im beiliegenden Briefe vergessen, der erprobten loyalen österreichischen Gesinnung des Cis zu erwähnen, die zwar in diesem Thale nichts seltenes ist, die aber gerade unseren Clerus, wie Dir bekannt, nicht sehr auszeichnet.…

thun-franz-an-thun-1853-08-12-a3-xxi-d224.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-franz-an-thun-1853-07-25-a3-xxi-d220.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-franz-an-thun-1853-07-21-a3-xxi-d218.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-franz-an-thun-1853-02-28-a3-xxi-d193.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

thun-franz-an-thun-1850-04-12-a3-xxi-d43.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-zeithammer-1855-08-17-ca990.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-zeithammer-1850-08-01-ca989.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-zeithammer-08-08-ca992.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-zeithammer-06-22-ca991.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-wessenberg-1849-10-31-ca1570.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-weiss-1855-08-08-a3-xxi-d347b.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-vicari-1851-02-07-ca804.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-unbekannt-1851-04-03-ca1207.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-tomek-1858-05-09-ca1000.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-tomek-1855-07-20-ca998.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-tomek-1854-05-12-ca993.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-tarnoczy-1860-11-21-ca844.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-stein-1854-03-24-ca851.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-stein-05-29-ca853.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-segesser-1856-10-27-ca567.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-schulte-09-29-ca504.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-safarik-1852-08-26-ca986.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-safarik-1850-07-05-ca982.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rechberg-1860-02-13-a3-xxi-d562.xml

1

Leo Thun an …

thun-an-rechberg-1858-02-08-ca1572.xml

1

Leo Thun an …

thun-an-rechberg-1857-07-21-ca1571.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rechberg-1855-12-26-ca910.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rauscher-1858-05-17-ca828.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rauscher-1853-05-16-ca781.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rauscher-1853-04-21-ca782.xml

1

Leo Thun an …

thun-an-rauscher-1853-04-02-ca826.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-rauscher-05-24-ca783.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-pfeiffer-1855-04-01-ca846.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-miklosich-1857-05-19-ca802.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-miklosich-1857-03-10-ca801.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-miklosich-1856-04-25-ca800.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-miklosich-02-01-ca799.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-linde-1858-05-17-ca1133.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-linde-1855-12-26-ca1130.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-linde-1855-09-11-ca1128.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-linde-1854-05-24-ca1127.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-laube-1858-09-22-ca820.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-laube-1857-10-29-ca818.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-karajan-03-12-ca59.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-juelg-1855-04-17-ca809.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-juelg-1855-03-04-ca808.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-juelg-1855-01-05-ca807.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-04-20-a3-xxi-d375.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-04-11-a3-xxi-d374.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1860-07-02-ca1424.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1857-07-04-a3-xxi-d424.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1859-09-19-ca1427.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1859-02-09-ca1422.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1857-08-22-ca1425.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1854-09-22-ca1431.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1854-06-18-ca1421.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1854-04-10-ca1430.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1854-03-07-ca1420.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1853-10-19-ca1432.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1853-10-01-ca1428.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1860-02-14-ca1423.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1855-02-12-ca1426.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1853-08-23-ca1418.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1852-07-07-ca1415.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1852-02-08-ca1414.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1851-04-08-ca1413.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1851-03-20-ca1411.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-haxthausen-1858-06-19-ca1030.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-haxthausen-1858-06-15-ca1029.xml

2

… Konzept eines Schreibens von Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-franz-joseph-1859-06-a3-xxi-d510.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1860-10-20-ca190.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1860-08-31-ca188.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1859-05-21-ca187.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1858-06-19-ca178.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1858-06-09-ca186.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1857-08-15-ca184.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1856-09-22-ca183.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1855-03-19-ca182.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1855-02-04-ca180.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1854-06-02-ca181.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1854-05-09-ca179.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1854-04-04-ca177.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-fessler-od-ca372.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-od-ca82.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-1853-ca83.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-1852-09-22-ca81.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-1852-08-31-ca80.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

andriewicz-an-thun-1859-11-05-a3-xxi-d524.xml

2

… , an Leo Thun

Leo Thun

wolf-an-thun-1860-11-10-a3-xxi-d623a38.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schwarzenberg-an-thun-o-d-a3-xxi-d139.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-07-19-a3-xxi-d384.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1851-04-27-ca946.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1850-07-ca932.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-06-02-a3-xxi-d380.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1856-02-09-a3-xxi-d369.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

terlecki-an-thun-1860-08-08-a3-xxi-d601.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tarnoczy-an-thun-1860-11-08-a3-xxi-d623a3.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

tarnoczy-an-thun-1860-07-17-a3-xxi-d597.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

taaffe-an-thun-1850-02-15-a3-xxi-d34.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

szoeyeny-an-thun-1860-04-21-a3-xxi-d577.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

szoegyeny-an-thun-1860-04-26-a3-xxi-d578.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

szlachtowski-an-thun-1849-11-01-a3-xxi-d13.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

szebernyi-an-thun-1860-02-07-a3-xxi-d557.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

szeberinyi-an-thun-1859-11-29-a3-xxi-d529.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

suchecki-an-thun-1860-01-10-a3-xxi-d547.xml

8

… Ungemein groß war meine und meiner Gesinnungsgleichen Besorgnis und Bedauern, als wir vor Kurzem in der Ostdeutschen Post gelesen, daß Herr Graf Thun, dem die Aufklärung …

… Dies ist unsere öffentliche Meinung, zumal da wir Slaven es nie vergessen dürfen, welch unvergeßliche Denkmale Er in unsere Herzen gepflanzt hat. Hat einmal Herr Graf Thun sein Portefeuille niedergelegt, so kann sein begonnenes Werk dem Verfall zueilen.…

… hätte einen Betrag von 15.000 fl von Seiner Exzellenz dem Herrn Minister Grafen Thun zur Anschaffung technischer Museen angewiesen erhalten (doch garantire ich dieses Faktum nicht). Es lautet aber die Frage, wie dieses Capital verwendet werden wird; denn Museen anzulegen, und dabei den Fond gehörig zu verwenden, dazu, glaubt man, gehören sehr solide Charaktere und viel Praxis.…

… auf den mir vom Herrn Minister so gnädig angetragenen Posten eines …

… zu verzichten für angemessen fand, und den Herrn Minister einstweilen nur um eine bescheidenere Stellung, namentlich um die …

… Obgleich ich die größte Zuversicht in der Gewogenheit des Herrn Ministers gegen mich habe, so ist es ganz natürlich, daß …

… gegen mich habe, so ist es ganz natürlich, daß Seine Exzellenz bei dem ungeheuren Andrange der Geschäfte nicht nur im Unterrichtswesen, aber auch noch im Cultus, einer so unbedeutenden Person wie ich, …

… Sollten Herr Professor es nicht für unangemessen finden, mich dem Herrn Minister gelegenheitlich zu erinnern, so würde mein Dankgefühl für diesen für mich sehr wichtigen Schritt nie versiegen.…

suchecki-an-polnischen-professor-1850-07-30-a3-xxi-d64.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

stumpf-an-thun-1860-10-24-a3-xxi-d623a10.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

stumpf-an-thun-1858-09-19-a3-xxi-d470.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

strossmayer-an-thun-1854-09-17-a3-xxi-d268.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

strobach-an-thun-1860-10-24-a3-xxi-d623a11.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

stimpel-an-thun-1860-10-25-a3-xxi-d623a16.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

speranza-an-thun-1858-09-01-a3-xxi-d447.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

sommaruga-an-thun-1853-07-19-a3-xxi-d216.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

slavicek-an-thun-1860-10-25-a3-xxi-d623a15.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

slavicek-an-thun-1853-03-12-a3-xxi-d194.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1860-04-16-a3-xxi-d571.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1859-11-21-a3-xxi-d528.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1858-06-18-a3-xxi-d455.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-12-23-a3-xxi-d296h.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-12-15-a3-xxi-d296g.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-12-12-a3-xxi-d296f.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-12-01-a3-xxi-d296d.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-11-17-a3-xxi-d296c.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-11-14-a3-xxi-d296b.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

apponyi-an-thun-1854-12-07-a3-xxi-d307.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

apponyi-an-thun-1854-10-04-a3-xxi-d289.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

appony-an-thun-1860-09-30-a3-xxi-d616.xml

2

… Abschrift eines Schreibens von Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-jelacic-1852-04-24-a3-xxi-d164.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-hye-1854-08-07-ca929.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-hye-1852-11-03-ca927.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-hye-1849-10-25-ca928.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-helfert-1853-08-21-ca1417.xml

5

Leo Thun an …

Leo Thun

… abgehaltenen Conclave ist laut den von dem k.k. Wahlkommissar Minister Grafen Thun

… Laut so eben von Seiner Exzellenz dem Herrn Minister für Cultus und Unterricht an mich gelangten telegrafischen Depesche dato …

… <Ich beeile mich E. ... hiervon mit dem ergebensten Bemerken in hochgeneigte Kenntnis zu setzen, daß Seine Exzellenz der Herr Minister f. von dem Ergebnisse dieser Wahl sogleich unmittelbar an …

thun-an-helfert-1853-06-06-ca1416.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-12-07-a3-xxi-d296e.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

apponyi-sophie-an-thun-1858-09-14-a3-xxi-d465.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schwarzenberg-an-thun-1852-01-04-a3-xxi-d150.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schwarzenberg-an-thun-1852-01-01-a3-xxi-d149.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

sickel-an-thun-1860-10-25-a3-xxi-d623a26.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

segesser-an-thun-konzept-1856-11-ca.xml

2

… Abschrift eines Briefes von Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-goluchowski-1859-07-29-a3-xxi-d514.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schwarzenberg-an-thun-1857-12-19-a3-xxi-d437.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-ficker-1860-10-28-ca191.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

simor-an-thun-1854-11-11-a3-xxi-d296a.xml

3

… Unmöglich kann ich mir es versagen, Ihnen teuerste Gräfin, meine lebhafte begeisterte Freude auszudrücken über das ruhmvolle segensreiche Werk, welches Ihr edler Gemahl mit Muth und Kraft und Glauben unternommen und in seinen wesentlichen Grundlagen mit Gottes Hülfe schon vollbracht hat. Meine innigsten Wünsche und Gebete waren seit Jahren auf diesen Gegenstand gerichtet, die Anerkennung und Gewährung der freien Wirksamkeit der Kirche zum Heil der Völker …

… Habe ich nöthig Ihnen zu sagen, theuerste Gräfin, wie wohl es mir thut, meine Gefühle bei einer solchen That auf einen geliebten Freund, auf den Sohn der unvergeßlichen …

… beziehen zu können, die wir als Heilige verehren und deren Segen so sichtbar über ihm waltet. Seit 45 Jahren besteht das Band, das mich an Ihr Haus knüpft und welches alle damals noch ungeborne Glieder desselben umschließt: Darin liegt mein Anrecht, Ihnen diesmal meinen herzlichen Glückwunsch darzubringen und denselben durch Sie, theuerste Gräfin, an den vielbeschäftigten Gemahl, an Ihre verehrte …

senfft-von-pilsach-an-caroline-thun-1850-04-26-a3-xxi-d46.xml

1

… Ihr Brief vom 24. dieses[?], worin Sie im Auftrage Seiner Excellenz des Herrn Unterrichtsministers mir eine außerordentliche Professur für deutsches Privatrecht und deutsche Reichs- und Rechtsgeschichte an der …

siegel-an-thun-1857-06-30-a3-xxi-d422.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

serafini-an-thun-1857-04-01-a3-xxi-d412.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

segesser-an-thun-1858-09-30-a3-xxi-d471.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schwarzenberg-an-thun-1854-08-30-a3-xxi-d278.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1860-10-20-a3-xxi-d623.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1860-01-15-a3-xxi-d548.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

schulte-an-thun-1859-12-22-a3-xxi-d533.xml

2

… an Leo Thun

Leo Thun

apponyi-therese-an-thun-1858-08-14-a3-xxi-d466.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-1852-08-24-ca79.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-1849-04-11-ca813.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-08-19-ca78.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-exner-08-10-ca77.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-de-luca-1858-02-03-ca641.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-de-luca-02-01-ca642.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-celakovsky-1851-07-30-ca1061.xml

1

Leo Thun an …

thun-an-celakovsky-1850-11-16-ca1058.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-celakovsky-1849-09-24-ca1060.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bonitz-1855-08-26-ca1013.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bonitz-1855-08-09-ca1011.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca947.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca943.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca938.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca937.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca936.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca934.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-od-ca933.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1859-07-08-ca941.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1856-03-23-ca942.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1854-05-03-ca940.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-1853-01-11-ca939.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-09-06-ca944.xml

2

Leo Thun an …

Leo Thun

thun-an-bach-07-11-ca945.xml