5 Treffer für
Tempsky Friedrich

Title # of hits KWIC/Doc-ID
1

… mit der Bitte um geneigte Approbirung bei, wobei ich mir nur einige unwesentliche Änderungen vorbehalte, namentlich was den Ankauf der zur Versendung bestimmten Einzelexemplare betrifft, in welcher Hinsicht ich vorerst an Tempsky schreiben ließ.…

helfert-an-thun-1853-08-27-a3-xxi-d228.xml

2

… b. Obschon ich bei der Abfassung der genannten Lesebücher mit der möglichsten Sorgfalt vorgehe und nach meinen besten Kräften der Arbeit unterziehe, so muß ich doch bezweifeln, das Werk werde schon in seiner ersten Form so ausfallen, um mich selbst in der Gänze befriedigen zu können; denn es leuchtet von selbst ein, daß derartige Sammelwerke nur bei gehöriger Muße und vollständiger Durchsicht der ganzen Litteratur, nicht aber wie im Fluge und in einer karg zugemessenen Zeitfrist von kaum einem Jahre zum Abschlusse zu bringen sind. Es liegt daher im Interesse der Sache, die erste Auflage nur in einer solchen Anzahl von Exemplaren zu veranstalten, als grade für den ersten Bedarf hinreicht, und während dem noch unausgesetzt für die wie immer mögliche Vollendung der Lesebücher in einer nachfolgenden Auflage Sorge zu tragen. Nach genommener Rücksprache mit dem Buchhändler Tempsky und dem mir vorgelegten Kostenüberschlag, erklärte derselbe, er könnte auf den ihm festgesetzten Preis (Bogen 1 ½ fr) nur dann eingehen, wenn die Auflage sich auf wenigstens 6 bis 7 Tausend beliefe. Das Honorar wurde für den Druckbogen mit circa 12 fl CM, wie ich glaube, genug mäßig berechnet. Aus dem oben angeführten Grunde konnte ich für eine so starke Auflage mich keineswegs entscheiden und lege meinen Vorschlag, auf den auch Herr …

… und dem mir vorgelegten Kostenüberschlag, erklärte derselbe, er könnte auf den ihm festgesetzten Preis (Bogen 1 ½ fr) nur dann eingehen, wenn die Auflage sich auf wenigstens 6 bis 7 Tausend beliefe. Das Honorar wurde für den Druckbogen mit circa 12 fl CM, wie ich glaube, genug mäßig berechnet. Aus dem oben angeführten Grunde konnte ich für eine so starke Auflage mich keineswegs entscheiden und lege meinen Vorschlag, auf den auch Herr Tempsky einzugehen Willens ist, einem hohen …

celakovsky-an-thun-od-ca1063.xml

1

… Beiliegend Tempskys Angelegenheit, nebst einem Brief…

thun-an-helfert-1855-02-12-ca1426.xml

1

… sogleich für unzulässig erklärt und lasse Tempsky auffordern mit dem Verkaufe einzuhalten, in der Hoffnung, daß sich mit dem Umdrucke einiger Bogen helfen lassen werde.…

thun-an-celakovsky-1850-11-16-ca1058.xml