32 Treffer für
Komitat Hont

Title # of hits KWIC/Doc-ID
19

… Nachdem ich mein erstes Pastoralschreiben theils zugleich mit der Ankündigung meines Amtsantrittes, theils um einige Tage nach dieser letzteren auch an die Senioren in Honth und …

… versendet, von dem ersteren aber unmittelbar, von dem letzteren – der mittlerweile abdankte – durch den Senioralinspector zurück mit der Erklärung erhielt, dass sie als zu der Montansuperintendenz gehörend von mir keine amtlichen Zuschriften empfangen können; ich jedoch die theils noch vollständig bei der Coordination verharrenden, theils von derselben nach schriftlicher Erklärung, die sie dem betreffenden nicht coordinirten Seniorate abgegeben hatten: „nicht aus Überzeugung, sondern nur um von der Gegenpartei Ruhe zu gewinnen, einstweilen von der Coordination abstehen“, nur um Zeit und Ruhe zu gewinnen auf einige Zeit hin von der Coordination nach dem allerhöchsten Patente und der Ministerialverordnung abließen nicht ganz und gar preisgeben, ja auch den nur durch Terrorismus abgefallenen Gemeinden noch ein Mittel an die Hand geben wollte, sich frei auszusprechen und zurückzukehren: so habe ich nach dem, dem Superintendentialamte inhärirenden Rechte in Honth den Pfarrer …

… Gemeinden ernannt und sie beinahe mit gleichlautenden Instructionen versehen. Die uns, wie es scheint, seit jeher nicht besonders wohlwollende Honthér Comitatsbehörde zu …

… Mit der Zuschrift vom 23. August dieses Jahres Z. 724 haben Euere Hochwürden an die Comitatsbehörde für Honth in …

… zum surrogirten Senior für das Honther Seniorat mitgetheilt und die politische Assistenz für denselben in Anspruch genommen.…

… Nachdem das allerhöchste Patent vom 1. Sept. 1859 die Bestellung der Senioren von der freien Wahl der betreffenden Gemeinden abhängig macht, sonach vorauszusetzen ist, dass von den sämtlich nichtcoordinirten Gemeinden im Honther Comitate Pfarrer …

… 1. Was die Meinung der löblichen k.k. Comitatsbehörde von Honth anbelangt, dass die A.C. Gemeinden in …

… anbelangt, dass die A.C. Gemeinden in Honth „sämmtlich“ nichtcoordinirt seien, so muß ich bemerken, dass eben die Gemeinde zu …

… sind viele, vielleicht die meisten Gemeinden A.C. in Honth nicht frei, nicht freiwillig, nicht in rechtlicher Weise zusammenberufenen Localconvente durch Beschlußfassung, sondern – man kann es doch nicht anders nennen – durch kirchlich-revolutionäre Vorgänge als von dem allerhöchsten Patente für abgefallen erklärt worden; es ist mir schlechterdings unmöglich zu glauben, dass irgend welche kirchliche oder kaiserliche Behörde auf die bloße Erklärung hin der so usurpatorischer Weise vorgehenden Männer diese Gemeinden als rechtlichgiltig für desorganisirt und von dem allerhöchsten Patente für rechtsgiltig zurückgetreten ansehen könne; vielmehr muss ich der Zuversicht leben, dass die Comitatsbehörden einer freien, unbeeinflußten Meinungsäußerung den in rechtlicher Ordnung zusammentretenden Local- und Senioralconventen nicht nur keine Hindernisse in den Weg legen, sondern sie in diesem allerhöchst sanctionirten Rechtsgebrauch nach ihrer Pflicht schützen werden.…

… ist nicht für die nichtcoordinirt gebliebenen und nicht für die durch keinen Terrorismus beirrten, sondern frei und ungezwungen von dem allerhöchsten Patente zurückgetretenen, vielmehr für die evangelischen A.C. Gemeinden von Honth zum surrogirten Senior geschehen, welche entweder trotz aller Agitationen der Gegenpartei coordinirt geblieben oder auf eine Art „beirrt“ worden sind (Beilage: die Surrogation des Herrn …

… ), die jedes von den sei es nun kirchlichen oder politischen Revolutionsgelüsten nicht mit ergriffenes, christlich evangelisches Menschenherz empören muss. Hat die löbliche k.k. Comitatsbehörde von Honth jenem widerrechtlichen Treiben theilnahmslos zugesehen und den von ihr verlangten Beistand den so bedrängten Gemeinden geradezu verweigert, so hat sie sich auf eine Weise benommen, die unter keinen Umständen kaum zu entschuldigen ist: mir jetzt zuzumuthen, dass ich die Vorgänge gut heiße, als zu Recht geschehen anerkenne und die so gegen den kaiserlichen „Befehl“ in dem Handschreiben vom 15. Mai letzten Jahres „beirrten“ Gemeinden der usurpatorischen Gewalt illegaler Kirchenobern preisgebe, das, Euer Excellenz, glaube ich übersteigt alle Berechtigung einer Comitatsbehörde. Pfarrer Martinek aber hat mit eigenen Ohren zugleich mit der gesammten Deputation des …

… müssen es daher zuversichtlich annehmen, dass das kaiserliche Wort und Gesetz auch durch die Honther Comitatsbehörde in Geltung erhalten werde.…

… nicht zum Senior bestellt, sondern surrogirt, also für eine Person bezeichnet, welche bis zur gesetzmäßigen Wahl eines Seniors die Geschäfte desselben führt, meine Zuschriften den Pfarrämtern mittheilt und sobald die Umstände es ermöglichen, eben die gesetzmäßige Wahl des Seniors einleitet. Hat die Gegenpartei allen legalen Organismus des Honther Seniorates A.C. auf eine unverantwortliche Weise zerstört, wollen die usurpatorischer Weise aufgestellten Senioralvorstände in …

… A.C. auf eine unverantwortliche Weise zerstört, wollen die usurpatorischer Weise aufgestellten Senioralvorstände in Honth meine Zuschriften nicht annehmen: so muss ich nach meiner Amtspflicht wohl zusehen, wie ich nach dem seit der Existenz der evangelischen Kirche in der Welt und in unserem Vaterlande geltendem Kirchenrechte mir provisorische Organe für die Seniorate schaffe, an die sich die coordinirten und die nur gezwungener Weise wegen Terrorismus in ihrer Schutzlosigkeit auf die Coordination einstweilen verzichtet haben oder ganz und gar fälschlich als von dem allerhöchsten Patente für abgefallen erklärt wurden halten und in gesetzmäßiger Weise sich selbst constituiren könnten. Dieses Recht, Euer Excellenz, ist dem Superintendentialamte ein immanentes und kann demselben durch Niemand entzogen werden. Ist das, was in …

… meine Zuschriften nicht annehmen: so muss ich nach meiner Amtspflicht wohl zusehen, wie ich nach dem seit der Existenz der evangelischen Kirche in der Welt und in unserem Vaterlande geltendem Kirchenrechte mir provisorische Organe für die Seniorate schaffe, an die sich die coordinirten und die nur gezwungener Weise wegen Terrorismus in ihrer Schutzlosigkeit auf die Coordination einstweilen verzichtet haben oder ganz und gar fälschlich als von dem allerhöchsten Patente für abgefallen erklärt wurden halten und in gesetzmäßiger Weise sich selbst constituiren könnten. Dieses Recht, Euer Excellenz, ist dem Superintendentialamte ein immanentes und kann demselben durch Niemand entzogen werden. Ist das, was in Honth nach dem 15. Mai letzten Jahres durch die Gegenpartei geschehen, sind die Invasionen aller Gemeinden, die Absetzung des Seniors, die Fanatisirung des Volkes durch die schändlichsten Insinuationen gegen die Geistlichkeit und gegen die Regierung rechtlich giltig und muss dieser Zustand von mir schlechthin anerkannt, müssen die trotz des allerhöchsten „Befehles“, trotz jedes kirchlichen und politischen Gesetzes terrorisirten Gemeinden der Willkühr preisgegeben bleiben, darf ich den Gemeinden, welche gegenüber den übermächtigen Anfechtungen von der …

… nach dem 15. Mai letzten Jahres durch die Gegenpartei geschehen, sind die Invasionen aller Gemeinden, die Absetzung des Seniors, die Fanatisirung des Volkes durch die schändlichsten Insinuationen gegen die Geistlichkeit und gegen die Regierung rechtlich giltig und muss dieser Zustand von mir schlechthin anerkannt, müssen die trotz des allerhöchsten „Befehles“, trotz jedes kirchlichen und politischen Gesetzes terrorisirten Gemeinden der Willkühr preisgegeben bleiben, darf ich den Gemeinden, welche gegenüber den übermächtigen Anfechtungen von der Honther Comitatsbehörde schutzlos gelassen worden waren, keine Möglichkeit bieten durch rechtlich bestellte Organe sich frei auszusprechen: so hat der politische Umsturz in der evangelischen Kirche jenes Senioralsprengels schon triumphirt, das Wort …

… vom 15. Mai: „Ich befehle“ ist in den Wind geschlagen und die Freiheit zum Gesetz ist durch die Willkühr gegen das Gesetz völlig geknechtet. Darf ich der Willkühr gegenüber auf rechtlichem Wege der freien Willenserklärung der Gemeinden über ihren Rechtsgebrauch nach dem allerhöchsten Patente vom 1. Sept. kein Mittel bieten, so wird sich der einen Willkühr eine andere entgegenstellen und die Verwirrung wird immer größer. Schon bereiten sich gerade in Honth solche Vorgänge vor, und ich habe bereits schriftliche Beweise in Händen, dass man dort an der Trennung sowohl von der …

… Im Gegensatz zu der Eingabe der löblich k.k. Honther Comitatsbehörde bitte ich daher Euer Excellenz derselben die Weisung zu ertheilen, dass sie …

… , unserem allergnädigsten Herrn, als auch Ihr letzter Brief an mich, in welchem Sie die Erklärung, Ihre Gemeinde sei von der Coordination abgefallen als unwahr behaupten, ferner Ihr Eifer für das Haus Gottes und Ihre Fähigung wie auch Ihre Geschicklichkeit zur Leitung der kirchlichen Angelegenheiten, endlich aber die unumgängliche Nothwendigkeit meiner Fürsorge für unsere heilige Angelegenheit haben mich dazu bewogen, Sie zum zeitweiligen Senior aller jener Gemeinden in Honth zu bestellen, welche so wie Ihre Gemeinde nur aus einer verkehrten Absicht, aber nicht als nach der Wahrheit für abgefallen erklärt worden wären von der gesetzmäßigen Coordination, deren Seelsorger und das fromme Volk vielmehr dagegen einen entschiedenen Willen hätten an göttlichem und menschlichem Gesetz fest zu halten, obwohl es durch die List und Lüge derer verwirrt, die in der Kirche und durch die Kirche unkirchliche Dinge suchen, jetzt schon kaum wissen mag, woran es sich halten soll.…

kuzmany-an-thun-1860-09-13-a3-xxi-d611.xml

1

… 1. Dass der von mir zum surrogirten Senior in Hont bestellte Pfarrer in Csánk, Herr …

kuzmany-an-thun-1860-09-07-a3-xxi-d609.xml

10

… , 1 in Arver Seniorate zurück zu der Coordination; in Hont bereiten sich größere Conversionen; in …

… usurpatorischer Weise aufgestellt gewesenen sogenannten Centralcomission der Evangelischen A.C. haben sich, Grund absichtlich falscher Erklärungen des allerhöchsten Handschreibens vom 15. Mai in den Comitaten Hont, …

… gewisse Männer für Senioralinspectoren erklärt, öffentliche Senioralconferenzen zusammenberufen, aus denselben Deputationen und Untersuchungscomissionen in die coordinirten Gemeinden entsendet, diese als aus vorgeblich stattgefundenem Zwang, welchen die Geistlichkeit auf sie ausgeübt haben soll, für ungiltig coordinirt erklärt, sie durch die schmählichsten Mittel und verkehrtesten Auslegungen des allerhöchsten Patentes vom 1. Sept. vorigen Jahres wie auch des allerhöchsten Handschreibens vom 15. Mai theils zum wirklichen Abfall gebracht, theils aber nur auf die nichtssagendsten Kundgebungen Einzelner für desorganisirt ausgegeben und ohne irgend welche mit den legalen kirchlichen Obrigkeiten gepflogenen Unterhandlungen besondere Seniorate willkührlich angeordnet, sie mit Senioren, Inspectoren, Consenioren usw. bestellt, welche denn abermal Deputationen und Untersuchungscomissionen zu den legalen Senioren aussendeten und von denselben die Archive, Siegel usw. unter Drohungen und verschiedenen Unbilden oder Scheingründen aufforderten. Dies geschah insbesondere in Honth und …

… Welche Plackereien und Verfolgungen man gegen einzelne Gemeinden durch immerfort sich wiederholende Beunruhigungen derselben mittelst Emissären, gegen einzelne Pfarrer durch Untersuchungscomissionen ausgeübt habe, damit will ich Euer Excellenz verschonen. Zum Beweise des Gesagten lege ich nur hier bei einen Bericht des nach maßlosen erduldeten Unbilden aus Überdruß der Schutzlosigkeit abgedankten Seniors von Honth, …

… Euer Excellenz! Die so in Honth, …

… , Honth und …

… , Honth und …

… , Consenior und Pfarrer in Devicse im Honther Comitate

… , Honth und …

… und Neográd unter persönlicher Verantwortung schuldig seien, die von mir an Sie abgehenden Zuschriften anzunehmen und darnach auch zu handeln.…

kuzmany-an-thun-1860-09-01-a3-xxi-d605.xml

2

… , Honth, …

… , Hont, …

vortrag-ozegovich-slowaken-1849-a3-xxi-d99.xml