15 Treffer für
Karlsruhe

Title # of hits KWIC/Doc-ID
2

Karlsruhe, …

Karlsruhe

philippsberg-an-thun-friedrich-1851-11-14-a3-xxi-d129a.xml

2

… übertragen, wo er namentlich durch Gründung eines philologischen Seminars, das 1830 nach Überwindung mancher Schwierigkeiten ins Leben trat, viel für Erweckung und Förderung der Alterthumswissenschaften wirkte. Selbst auf dem stürmischen Landtage von 1821 wußte er, durchdrungen von dem Gefühle für das Rechte und Gute, die höheren geistigen Intressen seines Volkes wiederholt zur Sprache zu bringen, und trat hier überhaupt oft vermittelnd und verführend auf. Als Mitglied der im Jahre 1834 zu Karlsruhe versammelten außerordentlichen Kommission zur Prüfung eines neuen Lehrplanes für die Gelehrtenschule, führte er durch seine hervorstechenden Kenntnisse und reichen Erfahrungen die Verhandlungen zu einem günstigen Resultate und wurde im Jahre darauf zum Ministerrathe und Mitgliede des Oberstudienrathes zu …

… versammelten außerordentlichen Kommission zur Prüfung eines neuen Lehrplanes für die Gelehrtenschule, führte er durch seine hervorstechenden Kenntnisse und reichen Erfahrungen die Verhandlungen zu einem günstigen Resultate und wurde im Jahre darauf zum Ministerrathe und Mitgliede des Oberstudienrathes zu Karlsruhe befördert. Im Jahre 1847 gab er indes diese Stellung auf, und wurde nun zum geheimen Hofrath und zum ordentlichen Professor der Archäologie ernannt. Unter seinen Schriften werden erwähnt außer den Untersuchungen „De vera Theophrastcorum characterum indole et genuina forma“ 1823, die von ihm unter dem Titel „Auctores classici lat.“ veranstaltete Sammlung der lateinischen Klassiker in einem korrekten Texte, und mit kurzen kritischen Bemerkungen (17 Bände 1827), von denen er selbst die Schrift des Cicero „De republica“ 1827, das Publius Syrus, Cato 1829 die Gedichte des Horatius 1827, des Phädrus 1828 und den Eutropius 1829 besorgte, ferner die Bearbeitung der Ethica Nicomachea des Aristoteles 1833 und die deutsche Übersetzung von Aristoteles „Organon“ 1836. Die erste Stelle aber behaupten seine „Ferienschriften“ 1826 bis 1833 – eine Reihe trefflicher Abhandlungen, die mit klarer und lebendiger Anschauung das antike Leben in seinen verschiedensten Beziehungen vorführen und von Goethe eine klassische Bereicherung der neueren Litteratur genannt wurden. Dahin gehört auch seine neueste Schrift über die Iliade und das Niebelungenlied 1843.…

zell-an-thun-1849-12-31-a3-xxi-d21.xml

7

Karlsruhe, …

Karlsruhe

dahier mir das Glück zu Theil wurde, Euer Excellenz meine persönliche Aufwartung machen zu dürfen, hatten Euer Excellenz die Gnade, mir die Zusendung einer Eingabe an das k.k. hohe Unterrichtsministerium, worin ich um Aufnahme in kaiserliche Dienste als Lehrer der höhern Mathematik und deren Anwendungen zu bitten mir die Freiheit nehme, zu gestatten und mir die gnädige Befürwortung jener gehorsamsten Bitte bei Hochdero Herrn …

… Gemäß einer an die k.k. Gesandtschaft dahier gelangten Depesche des k.k. auswärtigen Ministeriums vom 28. Dezember 1850 fand sich damals keine derartige Lehrkanzel in …

… Vom Jahre 1847 bis Oktober dieses Jahres lehrte er an der polytechnischen Schule dahier höhere Mathematik und höhere Geodäsie, – eines guten Erfolgs seines Unterrichts und der Zuneigung der Schüler sich erfreuend.…

dahier, den großherzoglichen Herrn Obristen und Flügeladjutanten …

… , Sohn des daselbst verstorbenen Landmanns Winckler bereits großjährig zu den akademischen Studien auf dem Gymnasium zu Carlsruhe vorbereitet, auf den Grund genügender Zeugnisse am 25. October 1845 bey uns immatrikulirt worden ist, sich seitdem bis zum Schluß des Sommersemesters 1847 als Studirender hier aufgehalten und sich der philosophischen Wissenschaften beflissen hat.…

winkler-an-thun-friedrich-1851-11-11-a3-xxi-d129b.xml

2

Karlsruhe, …

Karlsruhe

winkler-an-philippsberg-1851-11-14-a3-xxi-d129.xml

1

… verfolge nur katholische, nicht egoistische ehrgeizige Zwecke, was doch der Fall war. Meine Correspondenz blieb in Carlsruhe kein Geheimnis, ich erfuhr dieß auf das Bestimmteste, aber niemals wer der Verräther gewesen. Die Liberalen …

weiss-an-thun-1855-08-08-a3-xxi-d347c.xml

1

… , dann Karlsruhe und …

stumpf-an-thun-1858-09-19-a3-xxi-d470.xml