16 Treffer für
Santa Maria dell' Anima

Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Simor, János Thun, Leo Rom 1854-12-23 1

... hat sehr gefallen und wird im Drucke erscheinen; am 6. Jänner wird er abermals predigen. Das zu der deutschen Stiftung dell’Anima gehörige Haus ist bereits auserkoren, welches die deutschen Bischöfe in Pacht zu nehmen und als Absteigequartier zu benutzen gedenken. Die dogmatische Bulle über die „Immaculata“ ist noch immer nicht erschienen, wohl aber die am 9. dieses gehaltene „Allocution“. Erlauben Euere Excellenz, daß ich diesen meinen letzten Brief von ...

(simor-an-thun-1854-12-23-a3-xxi-d296h.xml)

Simor, János Thun, Leo Rom 1854-12-07 1

... die Ehre haben diese meine Behauptung mit richtigen Gründen zu belegen. Ich empfehle den in meinem letzten Briefe hinsichtlich des Rectorats der Kirche dell’Anima gestellten Antrag umso mehr, da es zu meiner Kenntnis gekommen ist, daß die hier weilenden deutschen Bischöfe bezüglich dieser deutschen Stiftung und deren Regelung an den Präses der Sagra Visita Kardinal ...

(simor-an-thun-1854-12-07-a3-xxi-d296e.xml)

Simor, János Thun, Leo Rom 1854-12-01 3

... Die andere Angelegenheit, welche der Aufmerksamkeit der hohen Regierung würdig und zu empfehlen ist, betrifft die Regelung der deutschen Stiftung an der Kirche dell‘Anima. Aus den Akten geht hervor, daß zu den vorhandenen Stiftungen ...

... b.) daß auch die Hälfte der Kapläne aus Österreichern gewählt werde. Daß diese Angelegenheit die Aufmerksamkeit der Regierung verdient, ist nicht nur aus der Großartigkeit der Stiftung ersichtlich, sondern auch aus dem Gewichte, welches darauf von den anderen deutschen Regierungen namentlich der preußischen gelegt wird. Als in dem über die von uns am St. Elisabethtage abgehaltene Feierlichkeit erschienenen Zeitungsberichte die Kirche dell’Anima eine Austriaca genannt wurde, versäumte die hiesige preußische Gesandtschaft nicht, gegen diese Benennung Einsprache zu thun und der Kirche das Prädikat „tedesca“ zu vindiciren. Die Erklärung über die Übernahme der theilweisen Besoldung des Rectors müßte aber so bald wie möglich erfolgen, damit die Sagra Visita schon bei ihrer Verhandlung hierauf reflectiren könne. Erlauben mir Euere Excellenz, daß ich diesen Eintrag in Anregung zu bringen mir angemaßt habe, ich glaube, man muß unter den dermaligen Verhältnissen jede Gelegenheit ergreifen, um unseren Einfluß hierorts zu erweitern, und ich sehe in der deutschen Stiftung und Kirche eine Veranlassung und ein Mittel hiezu. Ich höre, die hierweilenden deutschen Bischöfe wollen eines der Häuser der Kirche ...

... eine Austriaca genannt wurde, versäumte die hiesige preußische Gesandtschaft nicht, gegen diese Benennung Einsprache zu thun und der Kirche das Prädikat „tedesca“ zu vindiciren. Die Erklärung über die Übernahme der theilweisen Besoldung des Rectors müßte aber so bald wie möglich erfolgen, damit die Sagra Visita schon bei ihrer Verhandlung hierauf reflectiren könne. Erlauben mir Euere Excellenz, daß ich diesen Eintrag in Anregung zu bringen mir angemaßt habe, ich glaube, man muß unter den dermaligen Verhältnissen jede Gelegenheit ergreifen, um unseren Einfluß hierorts zu erweitern, und ich sehe in der deutschen Stiftung und Kirche eine Veranlassung und ein Mittel hiezu. Ich höre, die hierweilenden deutschen Bischöfe wollen eines der Häuser der Kirche dell’Anima zu ihrem Absteigequartiere auf mehrere Jahre in Pacht nehmen....

(simor-an-thun-1854-12-01-a3-xxi-d296d.xml)

Simor, János Thun, Leo Rom 1854-11-17 1

... besuchen. Am künftigen Sonntage werden wir in der Kirche dell’Anima den Namenstag unserer ...

(simor-an-thun-1854-11-17-a3-xxi-d296c.xml)

Simor, János Thun, Leo Rom 1854-11-11 2

... hat die glänzende Wohnung in einem päpstlichen Hause ausgeschlagen und wohnt im deutschen Hause neben der Kirche dell’Anima; und der ...

... Die hinsichtlich der dell’Anima Stiftung angeordnete Sagra Visita „ruht einstweilen“, ...

(simor-an-thun-1854-11-11-a3-xxi-d296a.xml)

Rauscher, Joseph Othmar Thun, Leo Rom 1855-01-11 1

... , welcher für die Kirche dell’anima, an welche sich viel anknüpfen läßt, schwer zu ersetzen wäre. Übrigens erneuere ich den Ausdruck der vollkommensten Verehrung, womit ich verharre,...

(rauscher-an-thun-1855-01-11-a3-xxi-d324.xml)

Rauscher, Joseph Othmar Thun, Leo Rom 1854-12-01 1

... der Kirche dell’Anima ist ganz an seinem Platze und wenn Euere Excellenz ihm die Zusicherung erwirken würden, daß ihm bis zu Regulierung der die deutsche Kirche betreffenden Angelegenheiten sein Professorsgehalt vorbehalten bleiben werde, so würde er an seinem Platze ausharren und gewiß sehr nützliche Dienste leisten....

(rauscher-an-thun-1854-12-01-a3-xxi-d304.xml)

Flir, Alois Thun, Leo Rom 1858-07-29 5

... Die Worte, welche in meinem allerunterthänigsten Dankschreiben an unsern allergnädigsten Kaiser Seine Majestät allerdings auffallend erscheinen mußten, wären vielleicht aus ehrfurchtsvoller Rücksicht unterblieben, wenn ich zuerst ein Konzept entworfen; dasselbe nach einiger Zeit kaltblütig überdacht und dann erst ins Reine geschrieben hätte: aber eine Procedur dieser Art geht bei mir nicht an; nicht erkünstelt, sondern nur wahr und natürlich wollen, wie meine Worte, so auch meine Briefe sein und so wagte ich es denn, sogar an Seine k.k. Apostolische Majestät unmittelbar und offenherzig aus meiner Seele heraus zu schreiben, was ich dachte. Wo ich aber schrieb, daß ich Mühe haben werde, mich als Uditore di Rota zugleich als Vorstand all’Anima zu behaupten – ...

... wußte ich, daß die Uditori rücksichtlich ihrer Wohnung Formalitäten unterworfen sind, die sich all’Anima schwer erfüllen lassen: man begehrt eine bequeme Einfahrt für Kutschen durch die Hauspforte; eine nicht allzu hohe Lage der Lokalitäten, eine bestimmte Anzahl, Aufeinanderfolge und Ausstattung der Zimmer. Inzwischen habe ich nun fachkundige Herren ersucht, in dieser Beziehung ihr Urtheil auszusprechen und mir einen geeigneten Rath zu ertheilen. Zwei Uditori, zwei Advokaten von Uditori, ein Hausmeister und ein päpstlicher Hofbedienter haben nun nach genauer Besichtigung erklärt, die Wohnung, die ich jetzt innehabe, sei auch für meine neue Stellung zulässig, wenn ich einige Modifikationen anbringe: eine Einfahrt lasse sich vielleicht mit der Zeit wohl noch machen; inzwischen solle ich über den Eingang ein Dach ausspannen, unter dem man von der Kutsche aussteigen könne: die im 3. Stocke liegende Wohnung sei zwar hoch, aber die Kommission der Rota (welche leider erst am Ende des Noviciates ihren Spruch fällt) könne deshalb die Wohnung nicht rejiciren und vielleicht gelinge mir mit der Zeit ein Umtausch des dritten Stockes mit dem ersten: die Zimmer seien übrigens dem Zwecke angemessen, nur müsse ich ein grün tapezirtes roth austapeziren, in einem Gange müsse ich zur strengen Absonderung des sogenannten Studium (wo ich mit dem Advokaten und den Segreti arbeiten werde) eine Thüre einsetzen und es sei wünschenswerth, daß ich mein jetziges Schlafzimmerchen durch Abbrechung der neuerrichteten Mauer cassire. Schlafen müßte ich dann im 4. Stock: das Schlafen ist aber eine Privatsache und geht nur mich allein an. Ich wende mich nun zum ...

... . Individuen, welche aus der Agentie bedeutende Einkünfte beziehen, haben schon vor Jahren, wo noch all’Anima keine Agentie bestand, die Gefahr für ihre Agentie vorhergesehen, wenn die Geistlichen all’Anima mit den Bischöfen ...

... mit Vorschiebung getäuschter Autoritäten, gegen meine Fortführung der Leitung dieser Anstalt das Möglichste aufbieten werden. Diese meine Besorgnis ist zwar noch nicht ganz gehoben, aber sie ist kleiner geworden: denn ich sagte diesen Gegnern, die ich nur zu gut kenne, in das Angesicht: „Ich werde all’Anima bleiben, wenn es Seiner Majestät und Seiner Heiligkeit genehm ist und ich habe gute Gründe, dieses zuversichtig zu erwarten.“ Dieser Ton schüchterte die Herren ein. Wenn – und dieses erlaube ich mir beiläufig zu bemerken – wenn Seine k.k. ...

... an den Tag zu legen. In eben diesem Streben wünsche ich sehnlich auf dem schönen Posten zu S. Maria dell’Anima, den mir die Gnade Euer k.k. Majestät anzuvertrauen geruthe, noch fortzuwirken. Ich werde aber Mühe haben, mich auf demselben zu behaupten – gegenüber den Anforderungen eines prunkenden Formalismus und gegenüber egoistischen, heimlichen Cabalen. Seine Heiligkeit spricht hoffentlich ein Wort der Entscheidung. Die Anstalt, wie sie jetzt schon dasteht, bleibt ein schönes Denkmal der hochsinnigen Protection Eurer k.k. Apostolischen Majestät und unsere zahlreichen geistlichen Gäste aus allen Gauen ...

(flir-an-thun-1858-07-29-a3-xxi-d462.xml)

Thun, Leo Helfert, Joseph Alexander no place 1859-02-08 1

... Entwurf über die nun schon dringend gewordene Angelegenheit der Kirche dell'anima. Im Wesentlichen wird dagegen kein Anstand sein, und fällt es mit ...

(thun-an-helfert-1859-02-09-ca1422.xml)