5 Treffer für
k. böhmische Gesellschaft der Wissenschaften

Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Suchecki, Heinrich Thun, Leo Prag 1860-01-10 1

... arbeite, las ich in der k. böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften, als ...

(suchecki-an-thun-1860-01-10-a3-xxi-d547.xml)

Höfler, Constantin Thun, Leo Prag 1858-06-26 3

... Die k. böhmische gelehrte Gesellschaft glaubt es wagen zu dürfen, Euer Excellenz in der Anlage die Abschrift einer Eingabe an den ständischen Ausschuß ...

... Die Königlich Böhmische Gesellschaft der Wissenschaften erfreut sich bereits eines 74jährigen Bestandes. Gegründet in einer Zeit als Europa von einer allgemeinen Erschöpfung rasch in den Paroxysmus des Revolutionsfiebers überging, hat sie ihre Aufgabe, Pflege der Wissenschaft, unparteiische Erörterung von Fragen, an welchen die Menge gedankenlos vorübergeht oder die sie nie mit Leidenschaft auffaßt, niemals aus den Augen gelassen. An dem Sitze einer Universität wirkend, die so viele bedeutende Männer aus ihrem Schoße hervorgehen sah, suchte sie namentlich auf jene Kreise Einfluß zu gewinnen, welche sich der Universität bereits entzogen hatten und während die Mitglieder der letzteren es sich stets zur Ehre rechneten, ihr anzugehören, war es ihr vorzüglich beschieden, die sogenannten Gebildeten, die Freunde der Literatur und exakter Wissenschaft in allen Ständen zu einem gedeihlichen Wirken zu vereinen....

... Im Gegensatze zu allen anderen gelehrten Gesellschaften, Akademien, beziehen die Gesellschaftsbeamten kein Honorar, selbst die Verfasser der Denkschriften haben bis jetzt ohne Honorar ihre zum größten Theile wissenschaftlich sehr bedeutenden Arbeiten geliefert. Soll die Königlich Böhmische Gesellschaft ihre gebührende Stelle einnehmen und nicht unserer Zeit der Vorwurf erwachsen, daß sie in Verfall gerathen lasse, was die Ahnen sorgsam gepflegt, so müßte denn auch, wie früher, mindestens ein Band in den 2 Abtheilungen philosophisch-historischer und mathematisch-naturhistorischer Section publicirt werden. Hiezu ist aber die Summe von 1.600 fr ohne Berechnung irgend eines Honorars, welches den Schriftsteller anleiten könnte, seine gediegenen Arbeiten der Königlich Böhmischen Gesellschaft zu widmen, unumgänglich nöthig....

(hoefler-an-thun-1858-06-26-a3-xxi-d458.xml)

Wenzig, Josef Thun, Leo Prag 1857-07-05 1

... Da gegenwärtig in der k. böhmischen Gesellschaft der Wissenschaften die Reihe an mich kam, derselben für ein Jahr als Director vorzustehen: so wage ich es, Euerer Excellenz mit zwei Bitten zu nahen, welche die erwähnte Gesellschaft betreffen, gegen die ich mich unter solchen Verhältnissen um so mehr verpflichtet fühle: ...

(wenzig-an-thun-1857-07-05-a3-xxi-d426.xml)