12 Treffer für
Martinek Karl

Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Karl Kuzmány an Leo Thun Neusohl , 7. September 1860 Karl Kuzmány an Leo Thun, Neusohl, 7. September 1860 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

… bestellte Pfarrer in Csánk, Herr Karl Martinek, mit gutem Erfolg die Sache führt. Er hat mein Pastoralschreiben 17 Pfarrern amtlich mitgetheilt, von welchen bereits mehrere eine Zusammenkunft gehalten und sich an mich zu halten beschlossen haben. Demnächst will Herr …

… , mit gutem Erfolg die Sache führt. Er hat mein Pastoralschreiben 17 Pfarrern amtlich mitgetheilt, von welchen bereits mehrere eine Zusammenkunft gehalten und sich an mich zu halten beschlossen haben. Demnächst will Herr Martinek ein Senioralkonsistorium zusammenrufen und ist gesonnen bald auch einen Convent zur Wahl des Abgeordneten zu meiner Installation und zu dem St. Martoner […

kuzmany-an-thun-1860-09-07-a3-xxi-d609.xml

Karl Kuzmány an Leo Thun Neusohl , 13. September 1860 Karl Kuzmány an Leo Thun, Neusohl, 13. September 1860 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 10

… den Pfarrer Martinek, in …

… , welcher ich zu meiner größeren Legitimation auch noch die hier unter III. beigebogene Ernennung sammt der summarischen Instruction des Pfarrers Martinek zum surrogirten Senior in einer Übersetzung beilegte.…

… die Ernennung des Pfarrers Karl Martinek in …

… Pfarrer Martinek als Senior nicht anerkannt werden wird, hat die genannte Comitatsbehörde zur Vermeidung unangenehmer Conflicte und Gehässigkeiten das Ansuchen gestellt, Euere Hochwürden bei Bestellung des fraglichen Seniors vor allem zur Einhaltung des im Patente vorgezeichneten Weges anzuweisen.…

… , wo Karl Martinek Pfarrer ist, nur in seiner Abwesenheit, während er bei …

… 2. Meine Bestellung des Pfarrers Martinek ist nicht für die nichtcoordinirt gebliebenen und nicht für die durch keinen Terrorismus beirrten, sondern frei und ungezwungen von dem allerhöchsten Patente zurückgetretenen, vielmehr für die evangelischen A.C. Gemeinden von …

… zum surrogirten Senior geschehen, welche entweder trotz aller Agitationen der Gegenpartei coordinirt geblieben oder auf eine Art „beirrt“ worden sind (Beilage: die Surrogation des Herrn Martinek), die jedes von den sei es nun kirchlichen oder politischen Revolutionsgelüsten nicht mit ergriffenes, christlich evangelisches Menschenherz empören muss. Hat die löbliche k.k. Comitatsbehörde von …

… die aufmunterndsten Worte bei dem allerhöchsten Patente zu bleiben und treu auszuharren vernommen und ebenso die Zusage des allerhöchsten Schutzes. Ich und Martinek müssen es daher zuversichtlich annehmen, dass das kaiserliche Wort und Gesetz auch durch die …

… 3. Dass die Bestellung zum surrogirten Senior durch mich dem allerhöchsten Patente widerstreite, indem durch dasselbe die Bestellung der Senioren der freien Wahl der Gemeinden anheimgestellt ist, kann ich durchaus nicht gelten lassen. Ich habe Martinek nicht zum Senior bestellt, sondern surrogirt, also für eine Person bezeichnet, welche bis zur gesetzmäßigen Wahl eines Seniors die Geschäfte desselben führt, meine Zuschriften den Pfarrämtern mittheilt und sobald die Umstände es ermöglichen, eben die gesetzmäßige Wahl des Seniors einleitet. Hat die Gegenpartei allen legalen Organismus des …

… Comitatsbehörde bitte ich daher Euer Excellenz derselben die Weisung zu ertheilen, dass sie Martinek in seiner Function nicht beirre, sondern die Gemeinden und Pfarrer, welche sich wahrhaft frei über ihr Verbleiben bei der Coordination oder über ihr wahrhaft freies Zurückkehren zu derselben aussprechen, gegen alle Unbilden zu schützen gehalten sei.…

kuzmany-an-thun-1860-09-13-a3-xxi-d611.xml