5 Treffer für
Kopp Josef Eutych

Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Joseph Mozart an Leo Thun o. O., o. D. [1852] Das Schreiben ist im Nachlass auf das Jahr 1852 datiert. Die Datierung kann wohl noch weiter auf den Januar 1852 eingegrenzt werden. Heinrich Grauert starb nämlich am 10. Januar 1852. Am 24. Januar 1852 bot Joseph Feil im Auftrag von Leo Thun Kopp die Nachfolge des verstorbenen Grauert an. Vgl. dazu Alois Lütolf, Joseph Eutych Kopp als Professor, Dichter, Staatsmann und Historiker, Luzern 1868, S. 312–314. Joseph Mozart an Leo Thun o. O., o. D. [1852] Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… Ich erlaube mir für die definitive Besetzung des Postens eines Directors des philologischen Seminars den Professor Kopp in …

mozart-an-thun-o-d-a3-xxi-d182.xml

Josef Eutych Kopp an Bernhard Meyer Luzern , 9. Juni 1856 Josef Eutych Kopp an Bernhard Meyer, Luzern, 9. Juni 1856 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

Josef Eutych Kopp an …

Josef Eutych Kopp

kopp-an-meyer-1856-06-09-a3-xxi-d370.xml

Franz Hartmann an Leo Thun Linz , 27. April 1852 Franz Hartmann an Leo Thun, Linz, 27. April 1852 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

… sogleich davon zu benachrichtigen, daß er für jetzt einen Ruf nicht erwarten solle. Ich habe, um ja keinen Mißbrauch des hohen Vertrauens Eurer Excellenz zu begehen, von der eigentlichen Ursache, nämlich von der Hoffnung, Kopp zu gewinnen, keine Erwähnung gemacht.…

… war daher schon einigermaßen durch mich vorbereitet, und ich bin überzeugt, daß die zarte Aufmerksamkeit Eurer Excellenz, ihn jetzt durch mich verständigen gelassen zu haben, und seinerzeit die Kunde, daß Kopp in …

hartmann-an-thun-1852-04-27-a3-xxi-d156b.xml