2 Treffer für
Fellöcker Sigmund OSB

Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Mitterndorfer, Thomas Thun, Leo Kremsmünster 1852-04-15 2

... beruft, so lege ich die beiden Blätter in der Absicht bei, um Euer Excellenz die Mühe des Nachschlagens zu ersparen und fühle mich verpflichtet offenherzig zu bekennen, daß auch der Verfasser dieses Aufsatzes ein Priester meines Stiftes ist. Pater Sigmund Fellöcker. Beide sind sehr kirchlich gesinnte und vielseitig gebildete junge Männer. Dieses möge Euerer Excellenz bürgen, daß ihren etwas feurigen, übrigens aber frommen Wünschen keineswegs anmaßende Tonangeberei, sondern nur Beförderung der guten Sache zu Grunde liegen. Sie erkennen dankbar mit mir, was Euere Excellenz unserer heiligen Kirche Gutes erwiesen haben. Unzählige Fesseln sind gebrochen. Gott segne und lohne Euere Excellenz dafür. Mit der Zeit wird die betretene Bahn noch mehr sich ebnen und durch Hebung mancher Hemmnisse das Wirken noch umfassender und gedeihlicher werden!...

... haben mich aus gewissen Ursachen aufgefordert, die in dem von mir verfaßten „Entwurfe zu einer engeren Verbindung der Abteien des Ordens des heiligen Benedikt“ zu p. 6 über die Studienanstalten in Klöstern ausgesprochenen Ansichten näher zu begründen. Ich glaube nun dieses um soviel mehr in gedrängter Kürze thun zu können, als dieselben Grundsätze von vielen Seiten her, in allgemeiner Beziehung nämlich, immer häufiger laut werden und hier nur die Anwendung auf einen speziellen Fall vorliegt, weil ferner die in dem beiliegenden Aufsatze der Wiener Kirchenzeitung „Regelung des Gymnasialwesens“ ausgesprochene Anschauung um soviel mehr auch die meinige ist, als ich dem mir befreundeten Verfasser bei der Ausarbeitung desselben zur Seite stand, weshalb ich auch zur Vermeidung von Wiederholungen darauf verweise und weil ich endlich ohnehin auf die von Euer Gnaden über dieselben Stellen bei Durchlesung des Manuscriptes schon geäußerten Bedenken unumwunden meine Entgegnung eröffnet habe....

(mitterndorfer-an-thun-1852-04-15-a3-xxi-d163.xml)