3 Treffer für
Czejka Josef

Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Anton Jaksch an Leo Thun Prag , 23. März 1856 Anton Jaksch an Leo Thun, Prag, 23. März 1856 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… Prof. Ceyka

jaksch-an-thun-1856-03-23-a3-xxi-d373.xml

Josef Blazina an einen Professor [ Anton Jaksch ] Der Empfänger des Briefs ist wohl Anton Jaksch. Dafür spricht unter anderem, dass der Empfänger Grüße an Karl Helly und dessen Gattin bestellen soll. Helly war der Schwiegervater von Jaksch. Außerdem gratuliert der Schreiber dem Empfänger zum anstehenden Namenstag. Am 13. Juni ist der Festtag des Hl. Antonius von Padua. Salzburg , 10. Juni 1852 Josef Blazina an einen Professor [Anton Jaksch], Salzburg, 10. Juni 1852 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

… sowie die lange dauernde Supplierung des Primariates durch Dr. Czejka, es dürfte meine Concurrenz dann viele Schwierigkeiten haben, doch ich glaube mich hierin ganz auf Ihre zugesagte Freundschaft und Unterstützung verlassen zu dürfen und dies umso mehr, da ich in Hinsicht auf meine Verdienste dem …

… , es dürfte meine Concurrenz dann viele Schwierigkeiten haben, doch ich glaube mich hierin ganz auf Ihre zugesagte Freundschaft und Unterstützung verlassen zu dürfen und dies umso mehr, da ich in Hinsicht auf meine Verdienste dem Dr. Czejka gar nicht nachzustehen glaube.…

blazina-an-einen-professor-1852-06-10-a3-xxi-d169.xml