3 Treffer für
Contriner Leonhard

Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Bericht des Polizeibezirkskommissariats Gumpendorf an die Stadthauptmannschaft [ Gumpendorf ], 28. Februar 1851 Bericht des Polizeibezirkskommissariats Gumpendorf an die Stadthauptmannschaft [, Gumpendorf], 28. Februar 1851 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

… , insbesondere der Lauheit in dem Schulwesen, ganz besonders aber des hiesigen Pfarrers zuzuschreiben sey und wie im Wege der Belehrung und Anregung durch das Schul- und Pfarrwesen dem zu steuern seyn dürfte, muß der gehorsam Gefertigte vor allem bekennen, daß er in Folge der kurzen Zeit seiner ämtlichen Wirkens in …

… Den Herrn Pfarrer von Gumpendorf anbelangend ist er gerade wie die meisten andern Pfarrer; er ist Pfarrer, aber kein …

polizeikommissariat-gumpendorf-an-stadthauptmannschaft-1851-02-28-a3-xxi-d106.xml

Bericht des Polizeikommissariats Maria Hilf an die k.k. Stadthauptmannschaft Wien , 3. März 1851 Bericht des Polizeikommissariats Maria Hilf an die k.k. Stadthauptmannschaft, Wien, 3. März 1851 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… , wo der Deutschkatholizismus gleichfalls schon Wurzel gefaßt hat und fortzuwuchern scheint, ist der dortige Herr Pfarrer Leonhard Contriner seiner Individualität nach nicht der Mann, welcher im Stande ist auf seine Gemeinde ein moralisches Übergewicht auszuüben. Er führt ein exclusives Leben, ist wortkarg, gegenüber den Parteien trocken und mitunter auch barsch; zudem in den Jahren vorgerückt, zeitweise kränklich und am allerwenigsten ein Redner.…

polizeikommissariat-maria-hilf-an-stadthauptmannschaft-1851-03-03-a3-xxi-d108.xml