10 Treffer für
Bonghi Ruggiero

Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Eitelberger, Rudolf Thun, Leo Venedig 1857-07-28 3

... Ich beeile mich wenigstens einen Theil desselben sogleich zu beantworten. Bonghis Lettere critiche...

... Bonghis Arbeit über ...

... Was den politischen Charakter Bonghis betrifft, so habe ich von keiner Seite auch nur das geringste gehört, was in mir den Verdacht erregen könnte, er gehöre destruktiven Richtungen an. Im Gegentheil ist mir von Personen, die ihn persönlich genau kennen, versichert worden, daß sein ganzes Wesen, weit entfernt demokratisch zu sein, von Hause aus etwas aristokratisch-Vornehmes habe, das sich mit demokratischen Elementen nicht verträgt. In diesem Moment kann ich nicht angeben, wo ich diese Freunde Bonghis, die ich kennen lernte, treffen kann, ich werde aber jedenfalls Alles aufbieten, um die Wünsche Eurer Excellenz in möglichst kurzer Zeit zu befriedigen....

(eitelberger-an-thun-1857-07-28-a3-xxi-d428.xml)

Eitelberger, Rudolf Thun, Leo Mailand 1857-06-21 7

... glaube ich entnehmen zu können, daß es Euer Excellenz nicht unwillkommen sein dürfte, wenn ich Ihre Aufmerksamkeit auf einen jüngeren italienischen Schriftsteller lenke, der den besten Kräften des Landes beigezählt zu werden verdient; und dessen literarische Zukunft, wenn nicht alle Anzeichen täuschen eine glänzende zu werden verspricht. Es ist dieß Ruggiero Bonghi, ein Neapolitaner von Geburt, der gegenwärtig sich in ...

... Ich kenne R[uggiero] Bonghi nicht persönlich, aber ich weiß, daß er bei den besten Männern des Landes einen sehr guten Klang hat, und daß alle ernsteren denkenden Schriftsteller ...

... Bonghi dürfte gegenwärtig dreißig Jahre zählen und nach seinen bisherigen Leistungen zu den besten produktiven Kräften gerechnet werden. Er hat sich mit ...

... Ob Bonghi selbst geneigt ist, in österreichische Staatsdienste zu treten, kann ich nicht sagen. Sollten Euer Excellenz geneigt sein, mit ...

... selbst geneigt ist, in österreichische Staatsdienste zu treten, kann ich nicht sagen. Sollten Euer Excellenz geneigt sein, mit Bonghi Verbindungen anzuknüpfen, so müßte dies mit großer Vorsicht geschehen, damit sich nicht die Regierung in die unangenehme Lage versetzt sieht, eine abschlägige Antwort zu empfangen. Aus der Unterredung mit zweien seiner Freunde glaube ich, vermuthen zu können, daß er dazu nicht abgeneigt ist....

... Mir scheint, daß die Heranziehung von Bonghi, überhaupt von jüngeren Kräften für den Unterricht und die Wissenschaft von großem Gewinn wäre. Bis jetzt hat die Regierung nur sehr wenig Kräfte gewonnen, und die meisten Schriftsteller des österreichischen ...

... , um Bonghi kennen zu lernen, in irgend einer Beziehung vom Nutzen sei, so bitte ich mir nach ...

(eitelberger-an-thun-1857-06-21-a3-xxi-d420.xml)