12 Treffer für
Arndts Carl Ludwig

Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
Titel des Dokumentes Anzahl der Treffer Vorschau/Dokument-ID
George Phillips an Leo Thun München , 3. April 1852 George Phillips an Leo Thun, München, 3. April 1852 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… Euer Excellenz gnädigem Auftrage gemäß habe ich mit Professor Arndts dahier wegen Übernahme einer Lehrkanzel an der juridischen Facultät zu …

phillips-an-thun-1852-04-03-a3-xxi-d160.xml

Filippo Serafini an Leo Thun Siena , 1. April 1857 Filippo Serafini an Leo Thun, Siena, 1. April 1857 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… den für ihn so vortheilhaften Antrag ausschlug, obwohl auch er mit einem Arndts, …

serafini-an-thun-1857-04-01-a3-xxi-d412.xml

George Phillips an Leo Thun Wien , 26. Oktober 1852 George Phillips an Leo Thun, Wien, 26. Oktober 1852 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… die Professur des deutschen Rechtes erhielt. An Prof. Arndts nach …

rajacic-an-dobran-1852-11-23-a3-xxi-d176.xml

George Phillips an Leo Thun Wien , 26. Oktober 1852 George Phillips an Leo Thun, Wien, 26. Oktober 1852 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… die Professur des deutschen Rechtes erhielt. An Prof. Arndts nach …

phillips-an-thun-1852-10-26-a3-xxi-d173.xml

Rudolf Apponyi an Leo Thun München , 7. Dezember 1854 Rudolf Apponyi an Leo Thun, München, 7. Dezember 1854 Rudolf Apponyi an Leo Thun, München, 7. Dezember 1854 Rudolf Apponyi an Leo Thun, München, 7. Dezember 1854Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-HohensteinDigitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 2

… Um deine Anfrage in Betreff der Pensionsverhältnisse des Prof. Arndts erschöpfend beantworten zu können, brauchte es einige Zeit, da ich mir auf confidenziellem Weg das Gehalts- und Pensionsreglement der Universitätsprofessoren verschaffen mußte. Es liegt hier bei, und wird dir auch bei künftigen Anlässen von Nutzen seyn. Arndts Bezüge sind folgende: 1800 f Besoldung; 1000 f als Rektor Magnificus, was er eben dieses Jahr ist; 1800 f Kollegiengelder; 5–600 f an Taxen für Ernennungen, Doktorspromozionen etc. etc., welche sich jedoch auf die Zeit des Rektorats beschränken.…

… Man weiß hier, daß du Arndts zu dibauchiren im Begriffe stehst. Der Unterrichtsminister …

apponyi-an-thun-1854-12-07-a3-xxi-d307.xml

Friedrich Ludwig Keller an Leo Thun Berlin , 1. Oktober 1854 Friedrich Ludwig Keller an Leo Thun, Berlin, 1. Oktober 1854 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 1

… Da Arndts, wie Euer Excellenz annehmen, nicht zu gewinnen ist, so wüßte ich unter den katholischen Civilisten keinen, der mehr wäre als …

keller-an-thun-1854-10-01-a3-xxi-d287.xml

Ernst Moy de Sons an Leo Thun Innsbruck , 19. Juli 1854 Ernst Moy de Sons an Leo Thun, Innsbruck, 19. Juli 1854 Digitale Edition der Korrespondenz von Leo von Thun-Hohenstein 5

… kein Mann von solchem Rufe sich fände. Da ich nun außer Arndts in …

… keinen solchen kenne, so reducirt sich für mich die Frage auf die Alternative, ob es besser sey Arndts oder einen Protestanten nach …

… Was man auch gegen Arndts sagen möge, als Romanist hält er jedem anderen die Wagschale und als Katholik verdient er meiner Überzeugung nach vor jedem anderen den Vorzug; denn daß er ein aufrichtiger Katholik sey, steht mir außer Zweifel. Er hat nicht jene Festigkeit des Charakters, jene Freiheit von aller weltlichen Absichtlichkeit und jene Geradheit und Entschiedenheit des Wesens, die man ihm wünschen möchte, und hat demzufolge auch seinerzeit in …

… beim sogenannten Reichstag nicht jene Selbständigkeit und politische Klarheit bewiesen, die ein unbedingtes Vertrauen rechtfertigen würden; aber er gehört doch nicht zu jenen Katholiken, denen ein ehrenhafter Protestant stets und überall vorzuziehen ist. Er ist religiös, aufrichtig katholisch und im Wesentlichen ein braver Mann. Da gilt meiner Überzeugung nach für den vorliegenden Fall ganz und gar der französische Grundsatz: le mieux est l’ennemi du bien. Ich würde also unbedingt und um jeden Preis für die Berufung des Prof. Arndts mich entscheiden.…

… nicht genügen, dem gedachten Studium bei den jungen Leuten Eingang zu verschaffen, wenn nicht gleichzeitig das römische Recht unter die Prüfungsgegenstände bei der Staatsprüfung aufgenommen wird. Diese Maaßregel möchte ich also neben der Berufung von Arndts angelegentlichst empfehlen.…

moy-an-thun-1854-07-19-a3-xxi-d270.xml