4 Treffer für
Apponyi Julius

Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Absender Empfänger Ausstellungsort Datum Treffer KWIC / Dokument-ID
Apponyi, Therese Thun, Leo [Bad] Ems 1858-08-14 1

... , qui a l'honneur de vous voir de temps en temps, et la mère de ce bon Giulio si aimé et si pleuré, et pour lequel vous avez eu la bonté de vous intéresser d'une manière si touchante pendant sa cruelle dernière maladie! Je n'ai surement aucun droit à venir vous implorer, car je suis moins que rien, dans ce monde et j'y vis bien située, cependant je viens de savoir que ma belle fille ...

(apponyi-therese-an-thun-1858-08-14-a3-xxi-d466.xml)

Apponyi, Sophie Thun, Leo Bad Ems 1858-09-14 2

... Ihre mir stets bewiesene Güte und Freundschaft für meinen seeligen Gatten geben mir den Muth mich in einer höchst wichtigen Angelegenheit vertrauensvoll an Sie zu wenden. Jedenfalls muß ich aber damit beginnen mich zu entschuldigen, daß ich es wage, Ihnen von einer Angelegenheit zu sprechen, die viel zu wichtig und zu erhaben ist, um damit meine Bitte und meine Ansicht im mindesten durchdringen könnte. Andererseits werden Sie, lieber Graf, mich entschuldigen, wenn ich Ihnen sage, wie wichtig die Wahl eines würdigen, thätigen und kräftigen Bischofs selbst bis in das innerste Privatleben eingreift. Denn unsere arme ...

... Capitels und würde gewiß selbst unter den ausgezeichnetsten Priestern hervorragen. Der Wunsch, die Hoffnung den verehrten Herrn als unseren Bischof begrüßen zu können, sein segensvolles Wirken zu sehen, ist ein so warmer Wunsch geworden, daß Sie mich, lieber Graf, entschuldigen müssen, indem Sie sich daran erinnern wollen, wie liebevollsegnend Sie mein Giulio von Oben ansehen würde, wenn Sie mir helfen, so viele Monathe im Jahre, die ich auf dem Lande zubringe, den Trost einer geistigen Leitung zu grünen[?], die uns unter den jetzigen Umständen ganz fehlt und selbst auf die Erziehung meiner Kinder sehr schwierig einwirkt....

(apponyi-sophie-an-thun-1858-09-14-a3-xxi-d465.xml)

Apponyi, Rudolf Thun, Leo Appony 1860-09-30 1

... Die Freundschaft, die Du meinem seligem Bruder und mir stets bewiesen hast, läßt mich hoffen keine Fehlbitte zu thun und ich erlaube mir Dir unsere Bitte dringend ans Herz zu legen....

(appony-an-thun-1860-09-30-a3-xxi-d616.xml)